Eine Publikation der Swissprofessionalmedia AG
15.07.2010

Siemens Excellence Award an Mischa Leber und Roman Philipp

Mit der Arbeit „Videobasierte Echtzeiterfassung von Fussgänger-Trajektorien“ gewinnen die zwei Jungforscher Mischa Leber und Roman Philipp den mit 4000 Franken dotierten Siemens Excellence Award der Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften.

Die Studierenden haben mit ihrer Arbeit ”Videobasierte Echtzeiterfassung von Fussgänger-Trajektorien“ die Fachjury an der Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften überzeugt. Die zwei entwickelten ein System, das es erlaubt, Fussgängerwege einzelner Personen oder Personengruppen aus Videoaufnahmen herauszufiltern. Die Analyse dieser Daten ergibt wertvolle Hinweise, wie sich Personen oder Gruppen fortbewegen. Damit lassen sich Fussgängerkapazitäten in öffentlichen Räumen effizienter und sicherer gestalten.

Mit dem Excellence Award will Siemens Schweiz junge Menschen zur wissenschaftlichen Auseinandersetzung mit praxisrelevanten Fragestellungen motivieren. Neben der wissenschaftlichen Leistung werden vor allem der Innovationsgrad und die gesellschaftliche Relevanz sowie die praktische Umsetzbarkeit der Arbeit bewertet.

Den regionalen Siemens Excellence Award durften die Diplomanden am vergangenen Freitag in Winterthur entgegennehmen. Die Preisträger aus der Fachrichtung Systeminformatik sind damit, wie jene von weiteren ausgesuchten Fachhochschulen, für den nationalen Siemens Excellence Award nominiert. Dieser wird im Frühjahr 2011 verliehen und ist mit 10`000 Franken dotiert.

www.siemens.ch/generation21