Eine Publikation der Swissprofessionalmedia AG
Ausgabe 01/2011, 06.01.2011

Den Leckagen auf der Spur

In acht von zehn Betrieben wird Druckluft zuhauf vergeudet. Fast 30 % der Kompressorleistung geht auf dem Weg zum Verbraucher – zum Beispiel einem Druckluftwerkzeug – verloren, weil die Luftleitungen unterdimensioniert sind, falsch installiert wurden oder die Werkzeuge mit den falschen Armaturen und Fittings angeschlossen sind. Um korrekt zu funktionieren, brauchen Druckluftwerkzeuge einen gewissen Fliessdruck. Die Schleifmaschinen, Niet- und Meisselhämmer oder Schraubwerkzeuge von Atlas Copco Tools sind zum Beispiel auf einen Fliessdruck von 6,3 bar ausgelegt. Das fällt insbesondere etwa bei Schleifmaschinen ins Gewicht, mit denen ein Mitarbeiter während seiner Arbeitszeit möglichst ergonomisch möglichst viel Material etwa von Gussteilen oder anderen Oberflächen abträgt. Das Taschenbuch «Volles Rohr für mehr Produktivität» von Atlas Copco ist ein Installationsleitfaden für Druckluftwerkzeuge. Auf 76 Seiten erfahren Anwender, wie sie ihr Druckluftnetz möglichst frei von Leckagen halten.
Atlas Copco (Schweiz) AG, Tools, Büetigenstrasse 80, Postfach, 2557 Studen

www.atlascopco.ch