Eine Publikation der Swissprofessionalmedia AG
Ausgabe 11/2011, 04.11.2011

Kompaktes Multitalent

(re) Klein, filigran und im Nanometerbereich genau – wer solche Teile fertigt, der hat oft auch eine Maschine von Kern. In breit aufgestellten Produktionen sind solche Spezialisten jedoch häufig nicht komplett ausgelastet. Genau hier greift das neue Hochpräzisionsbearbeitungszentrum Kern Micro: kompakt, sehr gut automatisierbar, mit einem überdurchschnittlich grossen Werkzeugwechsler. «Und dies zu einem Preis, der auch die Fertigung eines universellen Teilespektrums finanziert, denn selbst grosse Teile lassen sich mit der «Kleinen» einfach bearbeiten», hob Günther Dünnwald, Leiter Technologie, hervor. Mit einer Präzision von ±0,5?µm, hoher Wiederholgenauigkeit und zuverlässiger Produktivität soll die auch für die Serienfertigung geeignete Maschine ihren «Geschwistern» in nichts nachstehen. Bei einer Stellfläche von lediglich 4 m2 – fast alle Aggregate sind in die Maschine integriert – lassen sich auf der Micro sowohl filigrane Teile als auch Werkstücke bis 350?mm Durchmesser und 220?mm Höhe fünfachsig bearbeiten. Durch die optimierte Anordnung der vierten und fünften Achse ergibt sich ein grosser Schwenkbereich, sodass der Arbeitsraum voll genutzt werden kann. Gross zeigt sich die «Kleine» auch bei der Werkzeugauswahl: Das neue Wechselsystem ist auf bis zu 209 Werkzeuge ausgelegt. In diesem «Werkzeugkabinett» sind die Werkzeuge wie in einer Vitrine sichtbar nebeneinander angeordnet.
www.kern-microtechnic.com