Eine Publikation der Swissprofessionalmedia AG
24.03.2011

Schindler wird Hauptpartner von Solar Impulse

Der weltweit tätige Aufzugs- und Rolltreppenhersteller Schindler unterstützt das zukunftsweisende Projekt Solar Impulse. Solar Impulse ist das erste Flugzeug, das ohne Treibstoff und nur von Solarenergie angetrieben 2014 die Welt umrunden soll.

Schindler wird unter dem Motto ”Technology for clean mobility“ in den verschiedensten Bereichen der Spitzentechnologie eng mitarbeiten.Nach dem erfolgreichen erstmaligen Nachtflug von Solar Impulse im letzten Juli, bedeutet Schindlers Einstieg als Hauptpartner einen Meilenstein für die erfolgreiche Fortführung des Projekts.
Für Schindler gehört Solar Impulse zu den inspirierendsten Umweltprojekten überhaupt, weil es weltweit ein starkes Signal setze. «Solar Impulse ist ein hervorragendes Beispiel für innovative Nachhaltigkeit und grundlegendes Unternehmertum», erklärte Alfred N. Schindler, Verwaltungsrat und CEO des Schindler-Konzerns, in Payerne anlässlich der Pressekonferenz zur Ankündigung der Partnerschaft. «Dieses Projekt zeigt uns, dass es nicht nur darum geht Energie zu sparen und zu erhalten. Es geht vielmehr darum, intelligenter statt nur härter zu arbeiten. Dadurch, dass das Flugzeug Tag für Tag ohne Treibstoff in der Luft bleibt, entsteht eine Erkenntnis im Umgang mit Energie, die über das traditionelle ‚den Gürtel enger schnallen’ hinausgeht: Solar Impulse führt uns eindrücklich vor Augen, dass praktisch unerschöpfliche Reserven an ungenutzter Sonnenenergie zur Verfügung stehen, die wir nutzen können.»
Das Projekt Solar Impulse wird unter anderem unterstützt von den vier Hauptpartnern Solvay, Omega, Deutsche Bank und Schindler; Bayer Material Wissenschaft und Altran als offizielle Partner; EPFL (Ecole Polytechnique Fédérale Lausanne) als offizielle wissenschaftliche Beraterin und Dassault-Luftfahrt als Beraterin für Luftfahrtfragen.