Eine Publikation der Swissprofessionalmedia AG
Ausgabe 08/2012, 07.08.2012

Temperaturmessgeräte kalibrieren

Labom hat ein neu entwickeltes Verfahren für die In-Process-Kalibrierung von Temperaturmessgeräten vorgestellt. Diese können kalibriert werden, indem ein Pt-100-Referenzsensor in ein Mantelrohr eingeführt wird, das parallel zum fest eingebauten Pt-100-Sensor innerhalb des Messeinsatzes verläuft. Dieses Gerätekonzept lässt sich nicht nur in einem 6-mm-Standard-Messeinsatz integrieren, sondern ist optional auch in einer 4-mm-Ausführung lieferbar. Da beide Temperatursensoren sehr dicht nebeneinander positioniert sind, werden sie von der Prozesswärme gleichartig erwärmt. Damit kann der Vergleich von Messgerät und Messnormal im Prozess erfolgen. Dies erlaubt Zeit- und Kosteneinsparungen gegenüber herkömmlichen Kalibrierverfahren, bei denen der Prozess unterbrochen und teilweise sogar die Messgeräte ausgebaut werden müssen. Voraussetzung für die In-Process-Kalibrierung ist aber eine ausreichend konstante Prozesstemperatur über die Angleichzeit der Sensoren.
Zimmerli Messtechnik AG, Schlossgasse 10, 4125 Riehen
Tel. 061 645 98 00
info@zimmerliag.com
www.zimmerliag.com