Eine Publikation der Swissprofessionalmedia AG
Ausgabe 12/2013, 09.12.2013

Effizient vernetzte Vision-Technologien

Wer in der Wertschöpfungskette dem globalen Wettbewerb entscheidende Schritte voraus sein will, der muss seine Komponenten der Automatisierungs- und Prozessprozessoptimierung in eine intelligente Interaktion mit den Netzwerken der ganzen Lieferkette einbinden.

Cognex bietet neben seinem umfangreichen Produktportfolio an leistungsstarken Vision- und ID-Systemen ein breites Angebot an Software zur einfachen und effizienten Netzwerkeinbindung. Ergänzt wird dieses breite Know-how durch die branchenspezifische Erfahrung und das Wissen zu ganz unterschiedlichen Anwendungen durch viele industrielle Partner. Die intensive Partnerschaft mit über 500 Integratoren, Distributoren und OEMs ist die Basis für die Gestaltung zukünftiger intelligenter Vernetzung von Automatisierungslösungen im Sinne von Industrie 4.0. Mit diesem Angebot grosser Anwendungsbandbreite hebt sich Cognex deutlich von seinen Mitbewerbern ab.
Die Vision-Systeme und bildbasierten Lesesysteme – in ihrer gesamten Bandbreite der Anwendung über alle Branchen hinweg – sind längst in der Automatisierung ein wichtiger Bestandteil effizienter Prozessoptimierung. Dies betrifft die präzise und sichere 2D- und 3D-Detektion von Merkmalen in Qualitätssicherung, Messtechnik und Handling, einschliesslich der Identifikation und Verifikation von 1D- und 2D-Codes sowie OCR mit extrem hoher Leserate und garantierter vollständiger Rückverfolgbarkeit der Produkte.
Neben der der Bildverarbeitungssoftware VisionPro für sehr komplexe Anforderungen bietet Cognex mit der Produktfamilie In-Sight ein breites Angebot an leistungs- und anwendungsspezifischen abgestuften autarken kompakten Vision-Systemen. Das komplette System aus Kamera, modularer Optik, Rechner, Kommunikationsschnittstellen und optionaler LED-Beleuchtung ist mit hoher Integrationsdichte im kleinen, robusten Aluminiumgehäuse der Schutzklasse IP67 oder im Edelstahlgehäuse mit IP68 zusammengefasst.
Die In-Sight-Serie mit den Modellen 5400, 5600, neue 7000er-Reihe, High-Speed In-Sight 500 und – extrem klein dimensioniert – In-Sight Micro 1020 bis 1413 bietet herausragende Leistungsfähigkeit. Die Systeme übernehmen viele Aufgaben die bislang PC-basierten Einheiten vorbehalten waren. Die Modellreihe deckt eine grosse Bandbreite an Anforderungen ab, darunter das Lesen und Verifizieren der 1D- und 2D-Codes in Hochgeschwindigkeit, bis hin zu hoher messtechnischer Präzision mit einer Bildauflösung von fünf Megapixel sowie Color-Bildverarbeitung.
Die bildgestützten ID-Lesegeräte des Typs DataMan mit extrem sicher arbeitenden Decodier-Algorithmen bieten Leseraten von nahezu 100 Prozent und arbeiten besonders wirtschaftlich. Dazu gehören die Serien DataMan 100/200 im Miniformat, Serie 500, neue Serie 300, Hochgeschwindigkeits-Codeleser 503, die Serien 50L und 60 in wahrhaft winzigen Abmessungen mit maximaler Leistung sowie die mobilen auch kabellosen Serien 8000 und 9500.
Alle Hard- und Softwareprodukte können mit Konfigurations-Tools wie In-Sight Explorer oder EasyBuilder direkt und einfach in unterschiedliche Werksumgebungen eingebunden werden und übermitteln die Pass/Fail-Ergebnisse direkt zur Kommunikation an SPS, Roboter sowie andere Fabrikautomationsgeräte in einem integrierten Prozesskontrollsystem. Die neue Software Cognex Directory Server (CDS) zentralisiert die gesamte Architektur der Informationssicherheit im Unternehmen mit Autorisierungs- und Authentifizierungskontrolle für alle Benutzer im gesamten Netzwerk. Mit dem Einsatz von CDS bietet Cognex die umfassendste Software-Suite für die sichere Verwaltung von Vision-Systemen an. Logimat 2014, Halle 1, Stand 920
Cognex Germany Inc., Emmy-Noether-Strasse 11, DE-76131 Karlsruhe
Tel. +49 721 66 39 393
www.cognex.com