Eine Publikation der Swissprofessionalmedia AG
Ausgabe 11/2014, 07.11.2014

HSR verabschiedet 314 Bachelor- und Masterstudierende

HSR verabschiedet 314 Bachelor- und Masterstudierende

Am 26. September 2014 feierten 314 Bachelor- und Masterstudierende der HSR, Hochschule für Technik Rapperswil, ihren erfolgreichen Studienabschluss. Von den insgesamt 314 Diplomanden schlossen 12 den MSE Master of Science in Engineering ab. Dieser schweizweit einzigartige konsekutive Masterstudiengang wird in Kooperation aller Schweizer Fachhochschulen angeboten. Er ermöglicht eine gezielte Vertiefung der Ausbildung in den Bereichen Technik/IT sowie Architektur/Bau/Planung. Das Angebot richtet sich vor allem an hoch motivierte und leistungsstarke Bachelorabsolventen, die im Masterstudium auf verantwortungsvolle Positionen vorbereitet werden.

Die HSR prämierte auch die beste Masterabsolventin mit einem Preis. Er ging an Mirjam Strahm aus dem bernischen Wabern. Sie hat ihr Masterstudium gesamthaft als Beste abgeschlossen. Neben dem höchsten Notendurchschnitt über das gesamte Studium gerechnet, verfasste sie auch eine hervorragende Masterarbeit im gewählten Fachgebiet Raumentwicklung und Landschaftsarchitektur. In einer umfänglichen GIS-Analyse hat Mirjam Strahm statistische Daten und Immobilieninserate aus dem Internet ausgewertet, um den Büroflächenmarkt im Kanton Zürich zu analysieren, und, daraus abgeleitet, Handlungsansätze für die Raumplanung formuliert.

www.hsr.ch

BFH: Diplomfeier der jungen Talente

Am 20. September nahmen 171 Bachelors of Science und 16 Masters of Science in Engineering der Berner Fachhochschule Technik und Informatik (BFH) ihr Diplom entgegen. Erstmals wurden zwei Masterabsolventen mit den Styner-Preisen ausgezeichnet: 10 000 Franken gingen an Dominic Ernst, der die optische Kohärenztomographie (OCT) weiterentwickelt hat. Benjamin Grichting bekam 5000 Franken für seine Arbeit zu alternativen Energiequellen für Schwellen- und Entwicklungsländer.www.bfh.ch

Telma freut sich über Sieger

Der Elektroniker Jannic Schären (17), Lehrling im 3. Lehrjahr bei der Telma AG, kehrte als jüngster in seiner Disziplin mit der Silbermedaille von den 1. Schweizer Berufsmeisterschaften «SwissSkills 2014» zurück. Er kann sich nun für die Weltmeisterschaften 2015 in Brasilien nominieren. Die Telma AG als Lehrbetrieb ist seit 40 Jahren erfolgreich in der Entwicklung, Industrialisierung und Fertigung von Elektroniksteuerungen tätig

www.telma.ch

www.swissmem.ch/berufsbildungstage



Mirjam Strahm (rechts) erhält von Prorektorin Prof. Margit Moennecke den Preis für den besten Abschluss. (Bild: HSR)

Termine

BFH: Infotage Bachelor

(20. November): An den Standorten Biel, Burgdorf und Bern informiert die Berner Fachhochschule rund um ihre Bachelorstudiengänge.

www.bfh.ch

Swissmem Berufsbildungstage

(25. November, Baden, und 27. November, St. Gallen): Die diesjährigen Berufsbildungstage stehen unter dem Motto «Go ahead! Go Berufsbildung!» und wollen die Diskussion über die Zukunft der Berufsbildung wieder aufnehmen und weiterführen.

FHNW: Info-Veranstaltung «Wirtschaftsingenieurwesen»

(8. Dezember, Windisch): Der Wirtschaftsingenieur bietet gute Berufsperspektiven als Schnittstelle zwischen Technik und Wirtschaft. Mehr zum Studium und zu den Ausssichten danach gibt dieser Informationsanlass.www.fhnw.ch