Eine Publikation der Swissprofessionalmedia AG
Ausgabe 02/2014, 10.02.2014

Transportwege und Zeit gespart

Durch den Einsatz einer Druckluftbohrmaschine des Typs LBB 36 von Atlas Copco Tools spart die österreichische Firma Starlinger Transportwege und Zeit. Das ursprünglich als Handbohrmaschine konzipierte Werkzeug bohrt als fest installierte Zusatzkomponente einer Karusselldrehbank grosskalibrige Löcher aus dem Vollen von Webmaschinengrundplatten. Die Maschine ist mit ihrer Nenndrehzahl von 500 min-1 so stark, dass sie die Aufspannlöcher ohne Vorbohren in den Werkstoff S 235 JR treibt. Dank der Umstellung kann das Unternehmen auf Zwischentransporte zu einem separaten Bearbeitungsplatz verzichten. Durch die Änderung im Fertigungsablauf entfällt ein erheblicher Handlingaufwand. Gegenüber früher lassen sich pro Bauteil etwa 10 min an Rüst- und Bearbeitungszeiten einsparen. Die LBB 36 hat sich als zuverlässige Maschinenkomponente bewährt und dazu beigetragen, die Serienfertigung bei Starlinger wirtschaftlicher zu machen.
Atlas Copco (Schweiz) AG, Tools, Büetigenstrasse 80, 2557 Studen
Tel. 032 374 16 00, tools.ch@ch.atlascopco.com, www.atlascopco.ch