Eine Publikation der Swissprofessionalmedia AG
Ausgabe 04/2014, 12.04.2014

Durchgängige Push-in-Anschlusstechnik

Mit der einfachen Push-in-Anschlusstechnik von Phoenix Contact lassen sich Applikationen durchgängig vom Feld bis zur Steuerung verdrahten. Das Unternehmen offeriert ein komplettes Produktprogramm von der Sensor-/Aktor-Verkabelung im Feld über Reihenklemmen und Relaissysteme bis zur Klein- und Kompaktsteuerung. Die Push-in-Anschlusstechnik wurde für den direkten Leiteranschluss entwickelt. So können starre oder mit Aderendhülse bestückte Leiter direkt und ohne Werkzeug in die Leiteranschluss-Stelle gesteckt werden. Die spezielle Federkontur erlaubt einfaches Stecken von Leitern mit Aderendhülse ab 0,34 mm². Die Kontaktfeder wird beim Einschieben des Leiters selbsttätig geöffnet und sorgt somit für die erforderliche Anpresskraft gegen den Strombalken. Das Öffnen der Feder, ob zum Lösen von Leitern oder für den Anschluss von flexiblen Leitern ohne Aderendhülse ab 0,14 mm², erfolgt mit dem Betätigungsdrücker – einfach und ohne direkten Kontakt zu stromführenden Teilen.
Siams, Halle 1.2 Stand B-34/C-27
Phoenix Contact AG, Zürcherstrasse 22, 8317 Tagelswangen
Tel. 052 354 55 55, infoswiss@phoenixcontact.com, www.phoenixcontact.ch