Eine Publikation der Swissprofessionalmedia AG
Ausgabe 05/2014, 12.05.2014

Schulungsangebot zu neuer Europa-Norm

Kein Kraftwerk, keine Raffinerie und kein Chemiewerk ohne Flanschverbindungen. Doch deren Montage – speziell bei druckbeaufschlagten Rohrleitungen – ist nichts für Laien. Darum wurden die Anforderungen jetzt deutlich verschärft. Was bei Erstellung, Betrieb und Instandhaltung der Flansche gemäss DIN EN 1591-4 zu beachten ist, lernen Interessierte in neuen Trainings von Atlas Copco Tools. Mit Blick auf die Einführung und Umsetzung der neuen Norm kooperiert Atlas Copco mit der Firma Lannewehr + Thomsen, die auf dem Sektor der Flanschverbindungen und Dichtungstechnik unter dem Markennamen Flangevalid als profunde Kennerin der Materie gilt. Aus dieser Zusammenarbeit entstand ein deutlich breiter gewordenes Trainingsprogramm zur DIN EN 1591-4 einschliesslich der umfangreichen Ausstattung zur Durchführung der praktischen Schulungen. Was Anwender wissen müssen, vermittelt ab sofort das „Seminar zum geprüften Verschraubungsmonteur gemäß DIN EN 1591-4“ von Atlas Copco Tools.
Atlas Copco (Schweiz) AG, Tools, Büetigenstrasse 80, Postfach, 2557 Studen
Tel. 032 374 16 00, www.atlascopco.ch, tools.ch@ch.atlascopco.com