Eine Publikation der Swissprofessionalmedia AG

Werbung

15.09.2014

Bumotec baut neue Fertigung

Schön, grün und gläsern: Ende August wurde in Vuadens im Kanton Fribourg der Spatenstich für die neue Fabrik der Bumotec (Tochter der Schweizer Starrag Group) ausgeführt. Nach der Fertigungsstellung sollen auf einer Fläche von etwa zwei Fußballfeldern (exakt: 14.279 Quadratmeter) neue Hochpräzisions-Werkzeugmaschinen entwickelt, hergestellt und verkauft werden

Landwirtschaft prägte bisher den Schweizer Ort Vuadens im Kanton Fribourg. Mit der Bumotec SA hält nun der High-Tech-Maschinenbau Einzug in die kleine, idyllische Gemeinde im Greyerzbezirk mit ihren knapp 2200 Einwohnern. Das Unternehmen aus dem nur wenige Kilometer entfernten Dorf Sâles gehört seit kurzem zur Schweizer Starrag Group. Bumotec baut Maschinen zum Herstellen hochwertiger, sehr präziser Bauteile etwa für die Uhren- und Schmuckindustrie sowie für die Medizinaltechnik.

Nach der Fertigungsstellung sollen auf einer Fläche von etwa zwei Fußballfeldern (exakt: 14.279 Quadratmeter) neue Hochpräzisions-Werkzeugmaschinen entwickelt, hergestellt und verkauft werden. „Die gesamte Firma Bumotec zieht von Sâles nach Vuadens um“, betont Geschäftsführer Jean-Daniel Isoz, der in Personalunion auch die SIP Société d'Instruments de Précision SA in Meyrin bei Genf (eine weitere Tochter der Starrag Group) leitet. „Wir belegen jedoch nicht das gesamte neue Gebäude, sondern vermieten zunächst etwa ein Drittel der Fläche an andere Firmen.“ Ein interessantes Angebot, denn die neue Produktionsstätte eignet sich dank Klimatisierung (maximale Temperaturschwankung: ± 1 °C) vor allem für die Produktion von ultrapräzisen Geräten, Anlagen und Maschinen.

Ein ehrgeiziges Ziel bei einer Fabrik, die sich dank Glasfassade – trotz der Ausrichtung nach Norden – leicht aufheizen dürfte. Das Klimatisieren geschieht auch mit Hilfe einer großflächigen Solaranlage auf dem Dach. Damit entspricht das neue Werk den ökologischen Vorgaben der Starrag Group, als Mitstreiter bei der Initiative Blue Competence des Verbandes Deutscher Maschinen- und Anlagenbau.

Ein positives Signal für die Region nannte Geschäftsführer Isoz: „Ich hoffe, die Anzahl der Mitarbeiter in den nächsten Jahren deutlich erhöhen zu können.“ Diese wirtschaftlichen Aussichten des geplanten Neubaus kamen bei dem Spatenstich gut an. An dem Festakt nahmen als Gäste unter anderen teil: Beat Vonlanthen, Präsident der Regierung des Kantons Fribourg, sein Ratskollege Maurice Ropraz, Vertreter des Gemeinderates, der Presse und der Wirtschaft.

www.bumotec.ch, www.starrag.com