Eine Publikation der Swissprofessionalmedia AG
13.10.2014

Swissmechanic: Felix Stutz tritt als Präsident zurück

Nach 12 Jahren als Präsident des Branchenverbandes Swissmechanic gibt Felix Stutz sein Amt ab. Es sei Zeit für neue Ideen. Er selbst bleibt dem Verband in der Bildung erhalten und wird weiterhin im Vorstand des Schweizerischen Gewerbeverbandes (sgv) tätig sein. Sein Nachfolger wird an der Delegiertenversammlung Ende Oktober in Lugano gewählt.

Der langjährige Präsident von Swissmechanic, Felix Stutz, (Bild) tritt zurück. Er präsidierte den Verband der KMU in der MEM-Branche (Maschinen-, Elektro- und Metall-Industrie) während 12 Jahren und möchte nun Platz für eine neue Kraft machen. Der Inhaber und Geschäftsführer der Stutz Mechanik AG in Bülach hat den Verband mitgeprägt. Der 53-Jährige setzte sich insbesondere für die Berufsbildung stark ein, etwa bei der grossen Reform der Maschinenberufe als Präsident der Schweizerischen Kommission.

Auch innerhalb von Swissmechanic setzte er Akzente. Unter seiner Führung gelang es eigene Branchenlösungen in der Arbeitssicherheit einzuführen, den Verband zu positionieren und gegen Aussen verstärkt zu vertreten. Hinzu kamen externe Engagements zu Gunsten des Verbandes, beispielsweise als Vorstandsmitglied des Schweizerischen Gewerbeverbandes (sgv). In diesem wird er auch nach seinem Swissmechanic-Rücktritt weiterhin tätig sein, ebenso als Mitglied der SKOBEQ (Schweizerische Kommission für Berufsentwicklung und Qualität).

Felix Stutz liess sich zum Mechaniker ausbilden, dem heutigen Polymechaniker. Es folgte ein Maschinenbau-Studium an der Technikerschule Winterthur. Bereits im Alter von 30 Jahren durfte er das Familienunternehmen übernehmen und wurde Präsident der Swissmechanic-Sektion Zürich. 2002 folgte die Wahl zum Swissmechanic-Präsidenten.

Für die Nachfolge wurden die beiden Unternehmer Roland Goethe (Präsident Sektion Glarus) und Heinz Müller (Sektion Solothurn, Vorstandsmitglied Swissmechanic Schweiz) durch ihre Sektionen offiziell nominiert. Weitere Kandidatinnen oder Kandidaten können an der Versammlung ausgerufen werden. Die Wahl findet an der 75. ordentlichen Delegiertenversammlung am Samstag, den 25. Oktober 2014, in Lugano statt.

Swissmechanic vertritt derzeit rund 1400 KMU der MEM-Branche in der Deutschschweiz und der Romandie.
www.swissmechanic.ch