Eine Publikation der Swissprofessionalmedia AG
Ausgabe 01/2015, 16.01.2015

Jetzt auch Hydraulikschrauber

Die Deutsche Akkreditierungsstelle DAkkS hat die Atlas-Copco-Kalibrierlabore in Essen, Wetzlar und Dingolfing einem Reakkreditierungs-Audit (DIN EN ISO/IEC 17 025) unterzogen und dabei deren zugelassenes Kalibrierspektrum erweitert. Nun darf Atlas Copco als erster Hersteller weltweit auch Hydraulikschrauber kalibrieren. Der Anbieter, seit 2013 Besitzer des Hydraulikschrauberherstellers Rapid-Torc, sieht darin im Hinblick auf die neu, auch im Maschinenbau gültige, VDI-Richtlinie 2862 einen Wettbewerbsvorteil, da es auf dem Markt bisher kaum Dienstleister gebe, die Schraubtechnik bei über 10 000 Nm gegenmessen können. Die neu entwickelte Kalibriermethode unterscheidet sich grundlegend vom gängigen Extrapolationsverfahren. Sie liefert rückführbare Messergebnisse und damit eine rechtliche Absicherung. Sie wird auch als Dienstleistung in den Werken der Kunden angeboten. Die Labore verfügen darüber hinaus auch bei Messgrössen wie Spannung, Frequenz, Leistung oder Druck über die Akkreditierung für Vor-Ort-Kalibrierungen bei Anwendern. Urkunden stellt Atlas Copco unter der Web-Adresse www.kalibrierdienst.de, «Zertifizierungen», bereit.

Atlas Copco (Schweiz) AG, Tools, Büetigenstrasse 80, Postfach, 2557 Studen Tel. 032 374 16 00, www.atlascopco.ch, tools.ch@ch.atlascopco.com