Eine Publikation der Swissprofessionalmedia AG
Ausgabe 05/2015, 14.05.2015

Einstellfehler ausgeschlossen

Der Präzisionswerkzeugspezialist Kaiser hat digitale Ausdrehwerkzeuge im Programm, die laut Anbieter wesentlich effizienter sind als die analogen Ausdrehköpfe, die sie ersetzen können. In der Regel lassen sie sich um 20 Prozent schneller einstellen als ihre analogen Gegenstücke.

(re) Die digitalen Ausdrehwerkzeuge der Kaiser Präzisionswerkzeuge AG sorgen für erheblich höhere Genauigkeit und Prozesszuverlässigkeit in der Werkzeugmaschinenindustrie. Einstellfehler werden bei der Handhabung durch das grosse, gut lesbare Display, das eine Präzision von 0,001 mm im Durchmesser bietet, praktisch ausgeschlossen. «Dies spart Zeit, reduziert den Ausschuss und senkt somit die Kosten», betont CEO Peter Elmer.

Mit einem Werkzeugkörperdurchmesser von 38 mm ist der EWD 41 der kleinste digitale Präzisions-Ausdrehkopf der Welt mit integriertem digitalem Display. Er verfügt über einen seitlich montierten Wendeplattenhalter und kann im Durchmesserbereich von 41 mm bis 53 mm eingesetzt werden.

Analoge Ausdrehköpfe durch digitale ersetzen

Der Ausdrehkopf EWD 2-32 wurde speziell für den Einsatz auf kleinen Maschinen entwickelt. Er bietet einen zentrisch montierten Wendeplattenhalter und eine gros­‚se Auswahl an Zubehörteilen für den Durchmesserbereich von 2 bis 32 mm. Sein Werkzeugkörperdurchmesser beträgt 50 mm.

Um die Kompatibilität mit der vorhandenen Ausrüstung der Kunden sicherzustellen, können alle Wendeplattenhalter und Bohrstangen der analogen Ausdrehwerkzeuge des Herstellers problemlos auch mit den neuen digitalen Versionen verwendet werden. Die Gesamtpalette der digitalen Ausdrehwerkzeuge von Kaiser deckt Durchmesser von 2 bis 3000 mm ab und umfasst Werkzeuge mit zentrisch und seitlich montierten Wendeplattenhaltern.

Alle digitalen Ausdrehköpfe sind Teil eines modularen Systems. Sie können daher in jeden Schaft mit einer standardmässigen CK-Trennstelle eingesetzt werden und sind demzufolge in einer Vielzahl an Werkzeugmaschinen verwendbar.

«Digital ist die Zukunft – digitales Ausdrehen liefert Präzision und Konsistenz und spart Zeit und Geld, weil es Bedienfehler reduziert», erklärt Peter Elmer. «Mit der von uns gebotenen Kompatibilität können die Kunden sich diese Vorteile leicht zunutze machen, indem sie ihre vorhandenen analogen Ausdrehköpfe durch neue digitale ersetzen.»

Die Werkzeuge, die eine Batteriebetriebszeit von über 5000 Durchmesser-Einstellungen haben, werden im Werk einzeln getestet, um die Zuverlässigkeit sicherzustellen. Ersatz für die normalen Standardbatterien ist problemlos in jedem Elektronikgeschäft erhältlich. Die höchste mögliche Schutzart IP69K stellt sicher, dass die Werkzeuge selbst bei Hochdruck und unter extremen Bedingungen vor dem Eindringen von Staub und Wasser geschützt sind.

Kaiser Präzisionswerkzeuge AG 8153 Rümlang, Tel. 044 817 92 00 verkauf@kaisertooling.com

EPHJ/EPMT/SMT, Stand D91



Die kleinsten digitalen Präzisions-Ausdrehwerkzeuge der Welt: EWD 41 (oben) und EWD 2-32. (Bild: Kaiser)