Eine Publikation der Swissprofessionalmedia AG
08.04.2015

Messe Luzern plant Additive Manufacturing-Fachmesse (AM Expo)

Die Messe Luzern lanciert die AM Expo (Additive Manufacturing Expo), die internationale Fachmesse für additive Fertigung. Die Fachmesse soll vom 20. bis 21. September 2016 stattfinden und fokussiert sich auf den rasch wachsenden Markt der Serienproduktion. Die Lancierung der AM Expo erfolgt in Form eines Kick-off-Events am 24. Juni 2015.

Die additive Fertigung hat das Stadium der Prototypenproduktion überschritten und ist längst zu einer erfolgreichen Produktionstechnologie herangewachsen. Wer insbesondere die Herausforderungen der Serienproduktion meistern will, muss jedoch die zahlreichen Möglichkeiten kennen. Hier wird die AM Expo wertvolle Dienste leisten. An der Fachmesse in Luzern zeigen Maschinenhersteller und Auftragsfertiger (Dienstleister), was heute möglich ist und verlässlich funktioniert.

Die AM Expo richtet sich an Branchen mit den grössten AM-Potentialen, wie die Medizintechnik, Industrie, Mobilität, Elektronik und die Mikrotechnik. Die Messe steht unter dem Patronat von swiss3Dprinting. Diese Initiative fördert additive Produktionstechnologien und setzt sich für die Sensibilisierung und Ausbildung des Nachwuchses ein. Als strategische Partner der AM Expo konnte Additively gewonnen werden.  Diese online-Plattform bietet Firmen einen Single Point of Access zu 3D-Druck und gibt Zugriff auf über  300 Dienstleister.

Der Kick-off-Event zur Lancierung der AM Expo wird am 24. Juni 2015 in Form einer Tagung und Tischmesse in Luzern stattfinden.

www.am-expo.ch