Eine Publikation der Swissprofessionalmedia AG
21.07.2015

Berghoff übernimmt Karl Krämer Maschinenfabrik

Die Berghoff Gruppe hat die Karl Krämer Maschinenfabrik GmbH & Co. KG mit Sitz im deutschen Bergisch Gladbach übernommen. Das Unternehmen wird unter der bisherigen Firmierung weitergeführt. Auch alle 20 Mitarbeiter werden übernommen. Mit dem Zukauf setzt die Berghoff Gruppe ihren Expansionskurs fort. Bergisch Gladbach ist neben den deutschen Werke Drolshagen, Wenden und Altdorf in der Schweiz mittlerweile der vierte Produktionsstandort.

„Die Produktionskapazitäten, der Maschinenpark, das Know-how der Mitarbeiter sowie die hauseigene Schlosserei, Schweisserei und Elektronikabteilung der Karl Krämer Maschinenfabrik passen gut in unser bisheriges Portfolio und können unsere Leistungen und Angebote strategisch und operativ ergänzen“, erklärt Oliver Bludau, Geschäftsführer der Berghoff Gruppe. Gemeinsam habe man die Möglichkeit, neue Marktsegmente zu erschliessen. Es seien bereits erste Kunden vorhanden, die die neuen Kapazitäten nutzten und das Werk auslasteten. Mittelfristig sei auch eine Erweiterung der Personalkapazitäten geplant.

Mit der Karl Krämer Maschinenfabrik wächst die Produktionsfläche der Berghoff Gruppe von rund 11.000 Quadratmeter auf 13.000 Quadratmeter. Die Mitarbeiterzahl steigt von 200 auf rund 220. Durch die Übernahme kann Berghoff nun auch Teile mit bis zu 14 Metern Länge produzieren. Bislang waren nur etwa sechs Meter grosse Teile möglich.

www.berghoff.eu



Oliver Bludau, Geschäftsführer der Berghoff Gruppe, sieht das Leistungsangebot der Karl Krämer Maschinenfabrik als optimale Ergänzung zum bisherigen Portfolio.