Eine Publikation der Swissprofessionalmedia AG
17.02.2015

Doping für die Motorbaureihe 8LS von B&R

Der Automatisierungsspezialist B&R hat die Motoren seiner Baureihe 8LS komplett überarbeitet und ihnen dabei mehr Leistung eingehaucht. Die wichtigsten der neuen Features: ein kompakteres Gehäuse, ein optimiertes Design und eine grössere Anzahl an verschiedenen Baulängen. Damit werden die Antriebe auch universeller einsetzbar.

Bilder: B&R

Der Anbieter verbessert die bisher schon sehr leistungsfähigen und dynamischen Servomotoren der 8LS-Baureihe in zahlreichen Details. Die Motoren der Baugrössen 2 und 3 fallen jetzt bei gleichen technischen Daten wesentlich kompakter aus und bieten so eine höhere Leistungsdichte bei gleichzeitig hervorragender Kompatibilität. Die Motoren der Baugrössen 5 und 7 sind neu in zusätzlichen Baulängen erhältlich und bieten eine gesteigerte Flexibilität in Bezug auf Dynamik und Moment.

Im Weiteren kommen in den 8LS-Motoren neue induktive Geber zum Einsatz, die im Vergleich zu den bisherigen Gebern wesentlich präzisere Daten liefern. In Kombination mit dem digitalen EnDat-2.2-Interface lassen sich die gängigsten Sicherheitsfunktionen auch mit Motorhybridkabeln verwenden, bei denen Geber- und Motorkabel zusammengefasst werden. Verkabelungsaufwand und Kosten werden dadurch reduziert.

Die gebräuchlichsten Motoren der Baureihe 8LS stehen zudem als Vorzugsmotoren zur Verfügung. Für den Kunden bedeutet dies in erster Linie ein sehr gutes Preis-/Leistungsverhältnis und deutlich reduzierte Lieferzeiten. Im Bedarfsfall sind sie kurzfristig versandbereit und werden per Express geliefert. 

www.br-automation.com 



B&R hat die Motorbaureihe 8LS komplett überarbeitet und zahlreiche Verbesserungen implementiert.