Eine Publikation der Swissprofessionalmedia AG
21.04.2015

Igus steigert Umsatz auf 469 Mio. Euro

Igus verzeichnet in 2014 ein Umsatzplus von 10 Prozent auf 469 Mio. Euro. Vor allem durch kontinuierliche Investitionen in die Produktentwicklung sowie die Erweiterung des weltweiten Vertriebsnetzes und den Ausbau von Produktion und Logistik hat der Spezialist für Kunststoffe in bewegten Anwendungen nach eigenen Angaben zahlreiche neue Kunden gewinnen können.

Im Bereich der Kunststoffe für Bewegung – den „motion plastics“ – hat igus im vergangenen Jahr über 150 Produktneuheiten präsentiert. Mit dem ersten Tribo-Filament für den 3D-Druck bis hin zum e-rover für die automatische Ankopplung von Energieketten an Hafenkräne hat igus gezeigt, welches Potenzial in Hochleistungskunststoffen für bewegte Anwendungen steckt.

„Wir spüren, dass unsere Innovationen der letzten Jahre nachgefragt werden“, so Frank Blase, geschäftsführender Gesellschafter der igus GmbH. „Auch die Anstrengung, die weltweite Logistik und Lieferfähigkeit zu verbessern, wird von den Kunden immer mehr honoriert.“

Vom Gesamtumsatz von 469 Mio. Euro wurden 56 Prozent in Europa, 26 Prozent in Asien und 18 Prozent in Amerika und Afrika erwirtschaftet. Die Mitarbeiterzahl wuchs weltweit um zwölf Prozent auf 2700 Mitarbeiter, hier überdurchschnittlich in den Bereichen Vertrieb und Logistik. Neben den Investitionen in die Produktentwicklung hat igus auch im letzten Jahr das Vertriebsnetz und den weltweiten Lagerbestand deutlich ausgebaut. So wurden beispielweise die Lagerkapazitäten in China auf nun 10.300 Quadratmeter erweitert und die Gründung einer neuen Landesgesellschaft in der Türkei begonnen.

Das familiengeführte Kölner Unternehmen schreibt diesen Weg konsequenter Investitionen in die Realisierung von Kundenwünschen weiter fort. igus präsentiert alleine auf der Hannover Messe 155 neue Kunststoff-Lösungen für die Bewegung.

www.igus.ch



Igus investierte 2014 kontinuierlich in neue Produkte, Sicherheitsgarantien und Online-Tools.