Eine Publikation der Swissprofessionalmedia AG
23.07.2015

Rang 2 an der Robotik-WM

Das Studententeam "Solidus" aus Biel hat an der Robotik-Weltmeisterschaft in Hefei, China, den hervorragenden zweiten Rang erreicht. DasTeam besteht aus Absolventen des zweijährigen Vollzeit-Studiengangs Systemtechnik-Automation der Höheren Fachschule für Technik Mittelland. Sie konnten sich mit diesem zweiten Rang gegen hochkarätige internationale Konkurrenten erfolgreich behaupten.

Rund 800 Teams mit insgesamt 2500 Teilnehmer/innen beteiligten sich in verschiedenen Kategorien am diesjährigen Robocup in China. In der Logistic League nahmen neben dem Team Solidus elf weitere Teams teil. Das Team Solidus der HFTM besteht aus den Studierenden Felix Bärtschi, Thomas Duppenthaler, Florian Gehrig, Lukas Hofmann, Michael Johner, Ken Kaufmann und Bryan Schwengeler.

Zusammen mit ihrem Betreuer Thomas Zürcher hatten sich die Solidus-Mitglieder intensiv auf den Anlass vorbereitet. Mit Erfolg, denn sie wurden erst im Final durch ein Team aus Aachen/D gestoppt. Der zweite Rang bedeutet eine deutliche Steigerung gegenüber dem letztjährigen fünften Rang in Brasilien. Der nächste Robocup wird im Sommer 2016 in Leipzig/D durchgeführt.

Robotik und Digitalisierung sind Megatrends und sichern dem Werkplatz Schweiz die internationale Wettbewerbsfähigkeit. Mit Industrie 4.0 hat die smarte Zukunft bereits begonnen. Die HFT Mittelland bildet die dazu dringend benötigten Fach- und Führungskräfte zu dipl. Technikern HF aus. Das Robotik-Team Solidus bietet ambitionierten Studenten der HFTM die adäquate Plattform, um ihr Wissen in den Bereichen Automation, Konstruktion und Programmierung kreativ in Robotern umzusetzen und sich an internationalen Wettbewerben mit anderen Teams aus der ganzen Welt zu messen. 

Als Bildungsinstitution für technische Richtungen übernimmt die HFTM die Rolle als Wegbereiterin für erfolgsversprechende Karrieren in der „Smart Industry“. Das unterstreicht die steigende Zahl von Berufsfachleuten, die sich für einen Studiengang an der HFTM einschreiben. Der Erfolg basiert auf der Tatsache, dass die Höhere Berufsbildung an der Schnittstelle zwischen Theorie und Praxis, zwischen Bildung und Wirtschaft stattfindet. Der Praxisbezug des Studiums macht die Absolventen bei vielen Firmen zu bevorzugten Fachkräften.

Die Teilnahme des Teams Soldius am Robocup wird durch die Unternehmen Bystronic, Danfoss, Festo, Gehri, Kuka, Schnydrig, Seco und Wago sowie von der Stadt Grenchen und dem Förderverein der HFTM unterstützt. 

Weiterführende Informationen in folgenden Links:

http://www.robocup2015.org/ 

http://www.robocup-logistics.org 

http://www.hftm.ch/ueber-uns/team-solidus.html



Das Team Solidus der HFT Mittelland (v.l.n.r. hinten): Thomas Zürcher (Teambetreuer), Lukas Hofmann, Felix Bärtschi, Thomas Duppenthaler, Florian Gehrig, Bryan Schwengeler; (vorne) Ken Kaufmann, Michael Johner.
(Bild: HFTM)