Eine Publikation der Swissprofessionalmedia AG
Ausgabe 01/2016, 15.01.2016

Böden für den Reinraum

Die Bodensysteme von Nora Systems eignen sich unter anderem besonders für GMP-Bereiche, also jene Zonen in Produktionsanlagen, in denen die Qualitätssicherung die Richtlinien zur «Good Manufacturing Practice» in Bezug auf Produktionsabläufe und -umgebungen erfüllen muss.

(msc) Höchste Reinheit und Hygiene sind in GMP-Bereichen, in denen Arzneimittel und Wirkstoffe, aber auch Kosmetika, Lebens- und Futtermitteln hergestellt oder gehandhabt werden, unabdingbar. Das gilt in ganz besonderem Mass in der Qualitätssicherung der pharmazeutischen wie auch der medizintechnischen Industrie, da hier Qualitätsabweichungen direkte Auswirkungen auf die Gesundheit der Verbraucher haben können.

Um eine einwandfreie und gleichbleibend hohe Produktqualität in diesen Bereichen zu gewährleisten, gelten internationale Standards. Im GMP-Leitfaden sind unter anderem Hygienerichtlinien sowie Kriterien für den Einsatz von Materialien in sensiblen Produktionsumgebungen wie Reinräumen festgelegt. Die Anforderungen an Böden in diesen Fertigungsbereichen beinhalten geringe Partikelemissionen, Freiheit von Rissen und offenen Fugen sowie sehr gute Reinigungs- und Desinfektions­eigenschaften.

Beständig gegen Chemikalien und Desinfektionsmittel

Ausgewählte Bodensysteme aus Kautschuk von Nora wurden dahingehend vom Fraunhofer Institut (IPA) geprüft und ihre Eignung für GMP-A-Bereiche sowie Bereiche nach ISO 14644-1 bis zur Klasse 2 zertifiziert. Mit ihrer hohen Beständigkeit gegen biologische Kontaminationen, Chemikalien und Desinfektionsmittel sind diese Böden einsetzbar für GMP-Bereiche.

Im Weiteren überzeugen diese Bodenbelagssysteme mit geringen Unterhaltskosten und guter Gesundheitsverträglichkeit, da sie keine Weichmacher (Phthalate) oder chlororganischen Verbindungen enthalten. Damit tragen sie zu einer gesunden Innenraumluft bei.

In Abhängigkeit von den jeweiligen Gegebenheiten vor Ort können Planer und Nutzer bei Nora Systems aus einer Reihe von Böden in verschiedenen Designs und Abmessungen auswählen, die zudem mit unterschiedlichen technischen Eigenschaften aufwarten können. So gibt es spezielle Bodenssysteme in ableitfähiger «ed»-Qualität für Technikräume, ESD-Schutzzonen (EPA) und andere Bereiche, in denen Prozesse, Produkte und Komponenten vor elektrostatischer Entladung geschützt werden müssen.

Die Experten des Anbieters geben Produktempfehlungen ab und unterstützen die Kunden mit individueller, auf das jeweilige Objekt zugeschnittener Beratung.

Projektbezogen werden die anwendungsrelevanten Reinheitsparameter der jeweiligen Prozessumgebung, in der die Bodensysteme zum Einsatz gelangen, mit den QA-Verantwortlichen abgestimmt. Auch das Erstellen von detaillierten Berechnungen des spezifischen Raddrucks der eingesetzten Flurförderzeuge und verschiedene Tests zur Medienbeständigkeit gehören zum Betreuungsumfang.

Nora Flooring Systems AG 8800 Thalwil, Tel. 044 835 22 88 info-ch@nora.com



Beim US-amerikanischen Hersteller von Medizinprodukten Advanced Polymers Inc. in Salem, New Hampshire, liegen im neuen Produktionsgebäude Noraplan Mega und Noraplan Astro in Blau- und Grautönen aus. (Bild: Nora Systems)