Eine Publikation der Swissprofessionalmedia AG
Ausgabe 01/2016, 15.01.2016

Der Scanner bringt Sicherheit in die Zelle

Mitsubishi Electric stellte auf der SPS IPC Drives 2015 gemeinsam mit Systempartner MH Elektro-Steuerungstechnik einen Industrieroboter vor, der die Zusammenarbeit von Mensch und Robotik in eng begrenzten Arbeitszellen und bei hohen Stückzahlen sicherer und effizienter macht.

(msc) Um dies zu erreichen, wurde der Roboter mit der «Melfa SafePlus» Sicherheitstechnik von Mitsubishi ergänzt. Der Roboterfuss wurde zudem mit einem speziellen Sicherheitsscanner ausgerüstet. Der Scanner hat die Aufgabe den Aktionsradius des Operateurs zu überwachen.

«Ziel der Weiterentwicklung ist eine sicherheitsgerechte Anpassung an die Applikationsumgebung des Roboters, sodass dieser ohne Schutzräume auskommt», erklärt Peter Grigori, Projektleiter bei MH Elektro-Steuerungstechnik.

Dazu werden einerseits zwei fest definierte Zonen festgelegt sund andrerseits die vorgesehene Geschwindigkeit im Sicherheitssystem hinterlegt. Sobald der Scanner eine Bewegung im äusseren definierten Sicherheitsbereich feststellt, limitiert die Steuerung die maximale Geschwindigkeit des Roboters, sodass er seine Arbeit in gemässigtem Tempo fortführen kann. Erfolgt anschliessend eine Bewegung in der Nahzone, stoppt die Steuerung alle Bewegungen. Aus diesem sicheren Stopp kann der Roboter schnell und unkompliziert wieder gestartet werden.

Das Melfa SafePlus System bietet zwei weitere Sicherheitsmecha­nismen: Die Begrenzung im Bewegungsradius verhindert, dass der Roboter in den Arbeitsbereich des Mitarbeiters fährt. Weiter überwacht das System die Position von vier Referenzpunkten am Roboterarm und sorgt dafür, dass keiner dieser Punkte einen zuvor definierten Bereich verlässt.

Das Drehmoment-Monitoring kontrolliert Geschwindigkeit und Bewegung des Roboters. Dabei wird das Drehmoment in den Robotergelenken permanent überwacht. Werden bestimmte Grenzwerte überschritten, stoppt der Roboter automatisch, um von vornherein potenzielle Zusammenstösse des Roboters mit Menschen oder anderen Bereichen der Anlage auszuschliessen.

Mitsubishi Electric Europe B.V.
DE-40880 Ratingen, Tel. +49 2102 4860
pr@meg.mee.de

MH Elektro-Steuerungstechnik
DE-74177 Bad Friedrichshall,
Tel. +49 7136 970597
info@mh-hermann.de



Die Kombination aus der Sicherheitslösung «Melfa SafePlus» mit einem Sicherheitsscanner macht Roboter der F-Serie von Mitsubishi Electric sicher für die Zusammenarbeit mit Bedienern auf engstem Raum. (Bild: Mitsubishi)