Eine Publikation der Swissprofessionalmedia AG
Ausgabe 01/2016, 15.01.2016

Zentrisch spannen ohne Vorprägen

Der Normalienspezialist Meusburger bringt für den Werkzeug- und Formenbau neu die HWS 400 und HWS 402 Zentrischspanner. Sie sind durch ihr besonders einfaches und prozesssicheres Spannen für die Erst- und Zweitseitenbearbeitung geeignet. Durch Krallenbacken mit Niederzugeffekt ist kein Vorprägen der Werkstücke nötig. Niedrige Einspannhöhen von 3 bis 5 mm bei den Absatz- und Krallenbacken sorgen für geringen Materialbedarf. Aufgrund bester Zentrier- und Wiederholgenauigkeit ist eine sehr hohe Prozesssicherheit bei der Fertigung von Werkstücken garantiert.

Georg Meusburger GmbH & Co. KG, Kesselstrasse 42,
AT-6960 Wolfurt Tel. +43 5574 67 060,
office@meusburger.com, www.meusburger.com