Eine Publikation der Swissprofessionalmedia AG
Ausgabe 11/2016, 11.11.2016

«Ikone» jetzt auch zum Tieflochbohren

Mit dem «DC170 Supreme», der Ikone des Bohrens, brachte Walter einen komplett neuartigen VHM-Hochleistungsbohrer auf den Markt: Sein spezielles Führungsfasendesign, das auch als Nachschliff-Skala dient, ermöglicht die kontinuierliche Führung des Bohrers. Direkt hinter der Schneidecke weist der DC170 Supreme eine massive Hartmetallbasis auf. Sie verleiht dem Bohrer zusätzlich Stabilität. Vorteile, die bei schwierigen Bedingungen wie schrägen Austritten, Querbohrungen oder hohen Temperaturen zum Tragen kommen. Mit zwei neuen Bohrer-Längen, dem 25 × Dc und dem 30 × Dc, komplettiert Walter sein DC170 Supreme-Programm. Neben den bestehenden Varianten 3 × Dc (DIN 6537 kurz), 5 × Dc (DIN 6537 lang), 8 und 12 × Dc (Durchmesser 3–20 mm) sowie 16 und 20 × Dc (Durchmesser 3–16 mm) wird der DC170 Supreme damit jetzt auch für grössere Bohrtiefen in allen ISO-P- und ISO-K-Materialien einsetzbar: mit 50 Prozent höherer Standzeit und 35 Prozent höheren Arbeitswerten – verglichen mit herkömmlichen VHM-Bohrern.

Walter (Schweiz) AG, Hunnenweg 2, 4501 Solothurn
Tel. 032 617 40 72, service.ch@walter-tools.com, www.walter-tools.com