Eine Publikation der Swissprofessionalmedia AG
Ausgabe 12/2016, 09.12.2016

Baggerschaufeln im Turbotempo schleifen

Bis zu 30 t schwere Bauteile produziert Caterpillar in NL ´s-Hertogenbosch aus verschiedensten Stahllegierungen. Der Umstieg auf die neuen GTG-25-Schleifmaschinen von Atlas Copco mit Turbinenantrieb verkürzt dabei die Zyklusdauer. «Bislang haben wir beim Verputzen der Schweiss-nähte Elektroschleifer eingesetzt, doch die Stahlqualitäten werden immer höher – da stossen diese zunehmend an ihre Grenzen», berichtet Gerrit-Jan Leeijen, verantwortlich für die Instandhaltung bei der Caterpillar Work Tools B.V. Leeijen nennt als Beispiel 230-V-Geräte, die oft schon nach einer Viertelstunde Einsatz beim Egalisieren der Schweissnähte zu überhitzen drohen und lange Abkühlpausen brauchen. Man war gezwungen, pro Arbeitsplatz jeden Schleifer mindestens doppelt vorzuhalten. Beinahe täglich sei es zu Ausfällen gekommen, weil der Metallschleifstaub in den Elektromotoren Kurzschlüsse verursachte. Deshalb probierte man bei Caterpillar eine Turbinenschleifmaschine des Typs GTG 25 mit einer Abgabeleistung von 2,5 kW bei nur 2,1 kg Masse aus. Zu der Bestätigung, dass die Werker beim Schleifen keine Zwangspausen zum Austauschen oder Abkühlen ihrer Maschinen mehr brauchten, kamen positive Erfahrungen in Bezug auf Ergonomie und Bearbeitungszeiten hinzu. Jetzt werden defekte Elektroschleifer nicht mehr repariert, sondern durch den GTG-25-Turbinenschleifer ersetzt.

Atlas Copco (Schweiz) AG, Tools, Büetigenstrasse 80
2557 Studen, Tel. 032 374 16 00
tools.ch@ch.atlascopco.com, www.atlascopco.ch