Eine Publikation der Swissprofessionalmedia AG
Ausgabe 02/2016, 05.02.2016

Leistungsfähige Wärmebehandlungslinie

Solo Swiss ist Hersteller von Industrieöfen für die Wärmebehandlung von Metallen und bietet Schutzgasatmosphären-Öfen für eine grosse Auswahl an Wärmebehandlungen. Jetzt hat das Unternehmen ein neues automatisches Wärmebehandlungsverfahren für Befestigungsteile mit einer Tageskapazität von 7 t bei ARaymond in Grenoble in Betrieb genommen. Dies ist der achte Ofen, den Solo Swiss an die ARaymond Gruppe in Frankreich und Deutschland liefert.

Im Folgenden eine Zusammenstellung der neuen Linie: Sie besteht aus einem automatischen Kistenlader, mit Verbindung zum Teilelager und einem 200 kW-Förderbandofen für die Austenitisierung. Er ist mit zwei Turbo-Konvektoren und einem C-Pegelregelungssystem ausgerüstet. Auf diesen folgen ein Flüssigsalz-Abschreckbad mit Karussell, das über vier zylindrische Körbe mit einem Volumen von je 250  l verfügt, eine Waschanlage mit Hochtemperaturzentrifuge für das Tauchwaschen in zwei Kaskadenbädern, die mit einer Salzrecycling-Verdampfanlage verbunden sind. Den Abschluss bildet eine Warmluftzentrifuge für die Teiletrocknung. Ergänzt wird die Anlage mit einem automatischen Palettisierungssystem mit Roboter. Die Steuerung der Linie übernimmt die Software «Axron Swiss Technology», zusammen mit dem Hardware-Paket S7 sowie einer Netz- und M.E.S.-Verbindung von Siemens.

Solo Swiss SA, Grandes-Vies 25, 2900 Porrentruy
Tel. 032 465 96 00, contact@soloswiss.com, www.soloswiss.com