Eine Publikation der Swissprofessionalmedia AG
Ausgabe 03/2016, 11.03.2016

Gussputzerei arbeitet mit Druckluft

Obwohl Druckluft als teure Energiequelle gilt, rüstete die Harz Guss Zorge GmbH ihre neue Gussputzerei ausschliesslich mit Druckluftwerkzeugen aus. Mit einer auf minimale Verluste ausgelegten Luftversorgung, energieeffizienten und ergonomischen GTG-Turbinenschleifern sowie durchflussoptimiertem Zubehör von Atlas Copco Tools bearbeiten die Harzer ihre Gussteile besonders produktiv und wirtschaftlich. «Unser Auftragsvolumen und der Produktionsumfang wuchsen in den vergangenen Jahren kräftig», berichtet Florian Herbst, Arbeitsvorbereiter in der Gussteilbearbeitung der Harz Guss Zorge GmbH. Deshalb expandierte das Unternehmen: «Wir konnten an unserem Produktionsstandort in Zorge nicht weiter wachsen», sagt Herbst. Im nur etwa fünf Kilometer entfernten Ellrich siedelten die Zorger ihre neue Gussputzerei an. In Zorge fährt die Materialbearbeitung noch zweigleisig – mit Elektroschleifmaschinen und Druckluftschleifern. Doch am neuen Standort spielen Elektroschleifer keine Rolle mehr, denn Druckluft ist unterm Strich wirtschaftlicher. Insgesamt elf Schleifkabinen wurden neu aufgebaut. Alle neuen Gussbearbeitungs-Arbeitsplätze erhielten die gleiche Grundausstattung: einen 2,1 kW starken Atlas-Copco-Turbinenschleifer vom Typ GTG 21 für 125-mm-Schrupp- und Trennscheiben sowie für Trenn- und Entgratarbeiten einen 4,5 kW starken GTG-40-Schleifer.

Atlas Copco (Schweiz) AG, Tools, Büetigenstrasse 80
Postfach, 2557 Studen, Tel. 032 374 16 00
www.atlascopco.ch, tools.ch@ch.atlascopco.com