Eine Publikation der Swissprofessionalmedia AG
Ausgabe 04/2016, 15.04.2016

«Ein Fachkräftemangel ist erkannt»

Das «Forum Blech», die Schweizerische Vereinigung für Blechverarbeitung und Metallbau, engagiert sich für die Qualifikation und Weiterbildung von Fachkräften mit Lehrabschluss auf der Stufe des Eidgenössischen Fähigkeitszeugnisses (EFZ). Im Gespräch mit der «Technischen Rundschau» stellt Patrice Bachmann, Präsident Bildungskommission Forum Blech, die Arbeit der Institution vor.

(pi) Herr Bachmann, wie schätzen Sie die aktuelle Lage der beruflichen Fachkräfte in der Blechverarbeitung ein?

Diese gefragten Fachkräfte mit einem Lehrabschluss sind eine wichtige Stütze für jeden Industriebetrieb, welcher qualitativ hochwertige Produkte in unserem Land herstellt. Angebot und Nachfrage sind aber zurzeit nicht im Einklang. Ein Mangel ist erkannt. Das Forum Blech, als Arbeitgeber und Berufsverband in der Blechindustrie, versucht auf zwei Ebenen, die so wichtige Aus- und Weiterbildung der eigenen Fachkräfte für unsere Branche zu fördern.

Welche Ebenen sind das genau?

Auf der einen Seite engagieren wir uns mit Kampagnen für eine Erhöhung der Anzahl Lernenden in den Berufen «Anlagen- und Apparatebauer EFZ» und «Produktionsmechaniker EFZ» in Fachrichtung Blech. Das Forum Blech ist Trägerorganisation des nationalen überbetrieblichen Ergänzungskurses «Blechtechnologie» beim Beruf Produktionsmechaniker und beteiligte sich massgeblich an der Ausarbeitung des entsprechenden Lehrmittels. Bei der Berufsreform des Anlagen- und Apparatebauer EFZ haben wir zudem unser Fachwissen eingebracht.

Viele Unternehmen bilden doch bereits aus und bieten auch Weiterbildungsmassnahmen an. Braucht es Ihr Engagement dann überhaupt noch?

Wir sehen jenseits der Ausbildung in den Produktionsbetrieben noch grosses Potential. Der Aufwand für die Ausbildung von Lernenden relativiert sich zum Nutzen für die gesamte Branche. Da setzt das Forum Blech die Informationskampagnen an.

Um welche Anlässe handelt es sich?

Beispielsweise startet am 14. September 2016 zu diesem Thema ein Seminar für Berufsbildner in der Blechindustrie. Das Forum Blech bietet zudem Weiterbildungen für Berufsbildner an und berät Lehrbetriebe in der Lehrlingsausbildung. Seit einigen Monaten nutzen wir erfolgreich die Profile auf Facebook, Xing und seit einigen Wochen auch auf Instagram.

Das Forum Blech unterhält auch eine eigene Weiterbildungs-Academy. Welche Inhalte stehen dort im Vordergrund?

Die Seminare der Academy richten sich an Fachkräfte, welche bereits eine Grundausbildung in der Branche absolviert haben und seit Jahren Arbeit in der Branche leisten. In ausgewählten Firmen werden Seminare mit Fachvorträgen und Betriebsbesichtigungen durchgeführt. Die Ausbildungsthemen sind breit gestreut und informieren über die neuesten Trends im Werkzeugbau, in der Stanz-, Biege- und Umformtechnik genauso wie über Innovationen im Laser- und Wasserstrahlschneiden. Schwerpunkte dabei bilden die permanente Weiterbildung und der gegenseitige Wissenstransfer in der Branche. Seit 2004 haben über 1000 Fachkräfte die Academy-Seminare besucht. Zu den technischen und betriebswirtschaftlichen Fachthemen können auch gemeinsame Forschungs- und Entwicklungsprojekte realisiert werden.


Forum Blech
6024 Hildisrieden, Tel. 041 460 10 68
info@forumblech.ch



Patrice Bachmann, Forum Blech: «Mit Investitionen in die Aus- und Weiterbildung kann dem Fachkräftemangel entgegen gewirkt werden.» (Bild: Forum Blech)