Eine Publikation der Swissprofessionalmedia AG

Werbung

Ausgabe 04/2016, 14.04.2016

Eine neue Plattform für die Sicherheit

Der «MicroScan 3» von Sick ermöglicht einen Technologiesprung dank SafeHDDM und bietet so der Sicherheit eine neue Plattform. Das Gerät sendet 80 000 Einzelpulse pro Scan – verglichen mit herkömmlichen Messverfahren ein Vielfaches an Informationen. Neue Filter und intelligente Algorithmen sorgen dafür, dass SafeHDDM sicher ist und der Scanner selbst ein Objekt mit nur 1,8 Prozent Remission – etwa eine schwarze Anzughose – erkennt. Gleichzeitig erhöht die neue Technologie die Zuverlässigkeit bei Staub und Fremdlicht in der Umgebung.

Das Verhältnis von Reichweite zu Baugrösse ist ein wesentliches Kriterium beim Einsatz von Sicherheitslaserscannern – dank SafeHDDM ist der MicroScan 3 sehr kompakt und in der Lage, grosse Bereiche mit bis zu 73 m2 zu überwachen. Er ist auch der erste Sicherheitslaserscanner mit einem Scanwinkel von 275°. Dadurch ist er für Eckmontage geeignet und kann zwei Seiten einer Maschine überwachen. Ohne diese zusätzlichen 5° kann bei ungenauer Montage eines Laserscanners leicht eine Sicherheitslücke entstehen. Mit MicroScan 3 schafft Sick bei der Sicherheit eine Plattform, die eine einfache, intuitive Bedienung mit intelligenter Anschlusstechnik vereint. Dies erfüllt die Forderungen nach mehr Produktivität, einer flexiblen Produktion und hoher Anlagenverfügbarkeit.

Sick AG, Breitenweg 6, 6370 Stans Tel. 041 619 29 29, contact@sick.ch, www.sick.ch