Eine Publikation der Swissprofessionalmedia AG
Ausgabe 06/2016, 10.06.2016

Breites Spektrum gefällig?

Die «Perform»-Linie der Walter AG ist für hohe Wirtschaftlichkeit und grosse Anwendungsbreite ausgelegt. Erstmals stehen nun für diese Linie mit der «MC 232»-Reihe auch Vollhartmetallfräser zur Verfügung. Zielgruppe sind Anwender, die auf universellen Einsatz bei kleinen bis mittleren Stückzahlen Wert legen.

(pi) Mit der Produktfamilie «MC 232 Perform» vervollständigt die Walter AG ihr VHM-Fräserprogramm. Erhältlich sind drei Fräsertypen in insgesamt 36 Abmessungen, mit 2, 3 oder 4 Zähnen, im Durchmesserbereich von 2 bis 20 mm und ab Durchmesser 6 mm mit Weldonschaft. Erstmals werden damit auch Vollhartmetallfräser in der Perform-Linie vorgestellt.

Die Perform-Linie ist für hohe Wirtschaftlichkeit und grosse Anwendungsbreite ausgelegt. Weshalb sie laut Walter besonders bei kleinen und mittleren Stückzahlen grosse Vorteile bringt. Folgerichtig zahlen sich die neuen Fräser insbesondere für solche Anwender aus, deren oberste Priorität nicht bei der Standzeit der Werkzeuge, sondern bei der universellen Verwendung liegt.

Diese Universalität spiegelt sich auch in den technischen Merkmalen wider: Aufgrund ihrer Geometrie mit Zentrumsschneide und 35°-Spirale sowie der Sorte «WJ 30 ED» eignen sich die neuen Eck-/Nutfräser für alle gängigen Fräsoperationen wie seitliches Fräsen, Vollnuten, Taschenfräsen, Schrägeintauchen und Helix-Eintauchen. Auch werkstoffseitig sind die Fräser sehr vielseitig verwendbar für alle Stahlmaterialien, nichtrostende Stähle sowie Gusseisen (ISO P, M und K).

Sowohl für Stahl, Edelstahl und Guss einsetzbar

Die Zielbranchen, in denen die Perform-Fräser eingesetzt werden können, reichen vom Maschinenbau über den Werkzeug- und Formenbau bis zur Automobil- und Energieindustrie.


Walter (Schweiz) AG
4501 Solothurn, Tel. 032 617 40 72
service.ch@walter-tools.com

Breites Anwendungsspektrum: Mit den neuen MC 232 Perform-VHM-Fräsern wird die erste Familie von Milling-Round-Fräswerkzeugen in der Perform-Linie vorgestellt. (Bild: Walter AG)