Eine Publikation der Swissprofessionalmedia AG
Ausgabe 06/2016, 10.05.2016

Power für die Motion Control

Mit der «EPOS 4» lanciert Maxon Motor die nächste Generation der EPOS-Positioniersteuerung. Die erste Steuerung kam vor über zehn Jahren auf den Markt und ist weltweit in über 100 000 Einheiten im Einsatz.

(msc) Als erstes Produkt einer neuen Reihe lanciert Maxon ein leistungsstarkes «EPOS 4»-Modul mit steckbaren Stiftleisten in zwei Leistungsvarianten. Die Module lassen sich mit einem Connectorboard zur anschlussfertigen Kompaktlösung kombinieren. Diese Positioniersteuerungen eignen sich für die dynamische Ansteuerung von bürstenbehafteten DC-Motoren und bürstenlosen BLDC-Motoren – sogenannte EC-Motoren – mit Hallsensoren und Encoder bis 750 W Dauerleistung und 1500 W Spitzenleistung.

Das modulare Konzept sieht Erweiterungsmöglichkeiten betreffend Ethernet-basierender Schnittstellen wie EtherCAT oder absolute Drehgeber vor.

Die Kombination einer umfangreichen Auswahl an Betriebsarten, Regeleigenschaften und digitalen I/O- und Kommandierungsmöglichkeiten macht einen Einsatz in verschiedensten Applikationsgebieten möglich – von der Medizinaltechnik bis zur Robotik. Schutzeinrichtungen wie «Safe Torque Off» (STO)-Funktionalität sind bereits integriert. Inbetriebnahme und Parametrierung erfolgen über die graphische Benutzeroberfläche «EPOS Studio» und menügeführte Assistenzprogramme. Bibliotheken und Programmierbeispiele sind frei verfügbar.

All diese Eigenschaften werden kombiniert mit einem grossen Eingangsspannungsbereich bis 50 VDC, hoher Leistungsdichte und einem Wirkungsgrad von bis zu 98 Prozent.

maxon motor AG 6072 Sachseln, Tel. 041 666 15 00 info@maxonmotor.com

EPMT/EPHJ/SMT Halle und Stand H88



Das Modul «EPOS 4 Compact 50/15 CAN» kommt als anschlussfertige Lösung und misst nur gerade 59,5 x 65,5 x 35,1 mm. (Bild: maxon motor)