Eine Publikation der Swissprofessionalmedia AG
Ausgabe 06/2016, 10.06.2016

Zwei Grundkörper, viele Bohrer

Mit einem innovativen Wechselkopfsystem erweitert Iscar sein Bohrsystem «Chamdrill» nach oben: Der «Cham IQ Drill» deckt mit nur zwei Grundkörpervarianten den Durchmesserbereich von 33 bis 40 mm ab.

(pi) Das neue Wechselkopfbohrsystem «Cham IQ Drill» von Iscar ist nach eigenen Angaben «das weltweit erste seiner Art und garantiert eine einfache und sichere Handhabung ohne jegliche Ersatzteile». Die Klemmkraft wird ausschliesslich im V-förmigen Hartmetallstift aufgebaut und verspricht im Zusammenspiel mit den grossen Anschlagflächen eine hohe Prozesssicherheit bei unregelmässigen Schnittkräften, die beispielsweise beim Anbohren auf schrägen Flächen entstehen.

Highlight des Bohrsystems ist der modulare 10 × D-Bohrkörper. Mit nur zwei Grundkörpervarianten soll durch einfachen Wechsel der Werkzeugkrone – ohne jegliche Schrauben – der komplette Durchmesserbereich von 33 bis 40 mm in Abstufungen von 0,5 mm abgedeckt werden. Auf jede Werkzeugkrone und jeden Monoblockbohrkörper lassen sich zusätzlich bis zu zehn verschiedene Bohrkopfdurchmesser montieren; beispielsweise Durchmesser 36,0 bis 36,9 mm.

Die ebenfalls neu entwickelte konkave «HFP-IQ»-Schneidengeometrie mit innovativer Querschneidenausführung soll sowohl Axialkräfte als auch Drehmomentwerte während des Anbohrvorgangs reduzieren. Der Anwender kann daher auf eine verbesserte Eigenzentrierfähigkeit des Bohrwerkzeugs hoffen, um Bohrtiefen bis 400 mm ohne jegliche Pilotbohrungen zu realisieren. Der PVD-TiAlN-beschichtete Schneidstoff «IC908» steht zudem für eine hohe Verschleissfestigkeit bei gleichzeitig hoher Zähigkeit. Das wiederum verheisst lange Standzeiten auch bei Stahl (ISO-P-Sorte) und Guss-Werkstoffen (ISO-K-Sorte). Sämtliche Bohrkörpervarianten besitzen innere Kühlmittelzufuhr sowie grosse polierte Spankammern für den leichten Spanfluss.


Iscar Hartmetall AG
8500 Frauenfeld, Tel. 052 728 08 50
office@iscar.ch

Ein Grundkörper für zehn Durchmesser: Der Durchmesserbereich kann durch einfachen Wechsel der Werkzeugkrone angepasst werden. (Bild: Iscar)