Eine Publikation der Swissprofessionalmedia AG
Ausgabe 07/2016, 07.07.2016

Schnelle Wellenwechsel gelingen perfekt

Der Darmstädter Anlagenbauer Schenck Rotec lanciert die semiautomatische Auswuchtmaschine «Cardano». Dabei handelt es sich um eine neue Lösung für das effiziente Auswuchten mittelschwerer und schwerer Nutzfahrzeug-Gelenkwellen.

(msc) Mittelschwere und schwere Gelenkwellen für Nutzfahrzeuge sind heute eher Kleinserienprodukte, sie werden aber in recht hoher Variantenvielfalt gefertigt. Genau auf diese Anforderungen hat Schenck Rotec seine flexible Komplettlösung «Cardano» abgestimmt. Fahrzeugbauer wie auch Instandsetzungsbetriebe erhalten damit eine halbautomatische Auswuchtmaschine für Gelenkwellen, die dank der Kombination manueller und automatisierter Prozessschritte hocheffizient arbeitet.

Entscheidende Faktoren für sichere und effiziente Auswuchtprozesse sind ein intuitives Bedien­konzept und gute Erreichbarkeit aller Bedienelemente der Maschine. Das manuelle Be- und Entladen der neuen Maschine gestaltet sich für den Bediener einfach dank der sehr geringen Einlagerungstiefe und der diversen Montageablagen.

Das Umrüsten und Einrichten unterschiedlicher Gelenkwellentypen läuft zügig ab, denn die Längenanpassung erfolgt werkzeuglos mit Handrädern. Das grosse sektionale Schutztor lässt zudem den Einsatz von Handhabungs- und Hebegeräten problemlos zu.

Der Messlauf zur Ermittlung der Unwucht der Welle läuft automatisch ab und endet mit der Anzeige der Information, welche Ausgleichgewichte wo exakt an der Welle anzubringen sind. Basis dafür ist das Mess- und Steuergerät CAB 950, das dem Anwender via Touchscreen einen übersichtlichen Zugriff auf sämtliche Maschinenfunktionen erlaubt.

Der Ausgleich der Unwucht erfolgt direkt in der Maschine mittels einer kompakten Mittelfrequenz-Schweisseinheit. Der Maschinenbediener legt die zuvor ermittelten Gewichte in die integrierte Schweisszange und fährt die angegebene Ausgleichsposition pneumatisch unterstützt an. Die Taktzeiten lassen sich weiter reduzieren durch den optionalen Einsatz einer zweiten Schweisszange und von automatischen Spannmitteln, die gewährleisten, dass die Einspannung einer Gelenkwelle stets mit der gleichen Spannkraft erfolgt.

Zum Havarieschutz umschliessen Fangeinrichtungen automatisch jede eingespannte Gelenkwelle. Ein Lichtgitter sichert den Bediener beim Aufenthalt im Gefahrenbereich. Zudem unterliegen alle Maschinenkomponenten, die bei zu grosser Unwucht beschädigt werden könnten, der integrierten Schwingungsüberwachung.

Schenck Rotec: Rovitec GmbH 8340 Hinwil, Tel. 043 843 13 13 info@rovitec.ch



Die semiautomatische Cardano von Schenck Rotec ist abgestimmt auf das Auswuchten häufig wechselnder Wellentypen.


Der Messlauf zur Ermittlung der Unwucht läuft automatisch ab und endet mit der Anzeige der Information, welche Ausgleichsgewichte wo an der Welle anzubringen sind. (Bilder: Schenck Rotec)