Eine Publikation der Swissprofessionalmedia AG
Ausgabe 08/2016, 19.08.2016

Lösungen für Industrie 4.0

Die vernetzte Fabrik, in der kleine Losgrössen vollautomatisch hergestellt werden, wird als Industrie 4.0 bezeichnet. Maschinen in Fertigungsstrassen kommunizieren untereinander und wissen ohne manuelle Programmierung, wie sie welches Werkstück bearbeiten müssen. Das Prosumer-Konzept – der Konsument ist «Mitproduzent» da er das Produkt mitdefiniert – kann damit effizient umgesetzt werden. Hohe Teilevielfalt und hohe Stückzahlen schliessen sich nicht mehr gegenseitig aus. Welches sind aber die Voraussetzungen, um das Konzept in der Praxis umzusetzen? Dazu müssen alle Daten zur Fertigung eines Teils elektronisch vorhanden sein. Das Wissen der Mitarbeitenden muss ebenso abgebildet werden, wie die Konfigurationsmöglichkeiten der Produkte und die Steuerungen der Maschinen. Die Voraussetzungen für Industrie 4.0 sind Digitalisierung und Vernetzung der Komponenten. Rotring Data bietet verschiedene Lösungen an, die zur Schaffung dieser Voraussetzungen notwendig sind. Die Palette reicht von Systemen zur Digitalisierung über die prozesssichere, rechtskonforme Verwaltung von Dokumenten und aller produkt- und projektrelevanten Daten bis zur Planung der Automatisierung und der Erarbeitung von Layouts von Fertigungsstrassen.

Sindex Halle 3.2 Stand A 05

Rotring Data AG, Riedstrasse 14, 8953 Dietikon
Tel. 043 322 42 00
tobias.degen@rotring-data.ch, www.rotring-data.ch