Eine Publikation der Swissprofessionalmedia AG
Ausgabe 09/2016, 09.08.2016

Vernetzt, intuitiv und digital

Auf der AMB legt Heidenhain den Fokus auf die Aspekte Arbeitserleichterung und Zeiteinsparung in der Produktion. Ein Schwerpunkt liegt dabei auf der TNC-Steuerung und «Connected Machining».

(msc) Das Motto von Heidenhain zur AMB könnte lauten: «Einfache Datennutzung in einer vernetzten Fertigung mit intuitiver Bedienung der Steuerungen.» Das Tool «Connected Machining» fasst dabei Funktionen der TNC-Steuerungen zusammen, welche die Vernetzung der Steuerung in der Werkstatt mit allen produktionsbegleitenden Bereichen im Unternehmen unterstützen.

So kann der Maschinenbediener mit dem «Remote Desktop Manager» alle im Unternehmen verfügbaren Daten und Informationen sicher nutzen. Das spart besonders dann Zeit, wenn er beispielsweise direkt von der TNC-Steuerung fehlende Daten aus CAD/CAM-Anwendungen abrufen kann. Ebenso kann er aber auch Rückmeldungen an alle Prozessbeteiligten senden, etwa über nachträglich in der Werkstatt angepasste Schnittdaten oder Zustellungen. Die Schnittstelle Heidenhain «DNC» ermöglicht unter anderem die Anbindung von TNC-Steuerungen an Warenwirtschafts- oder Leitstandsysteme. So können automatisierte Rückmeldungen über die laufenden Fertigungsprozesse eingerichtet werden. Das steigert die Transparenz in der Fertigung schon ab Losgrösse 1.

Neue Updates der Funktionspakete «Dynamic Efficiency» und «Dynamic Precision» sollen ebenfalls das Fertigen mit der TNC-Steuerung erleichtern. So steigert die adaptive Vorschubregelung «AFC» die Zerspanleistung in der Schwerzerspanung und verbessert die Prozesssicherheit, weil AFC eine zu hohe Spindellast erkennen und daher Schäden an Werkzeug und Bauteil vermeiden kann.

Heidenhain (Schweiz) AG 8603 Schwerzenbach, Tel. 044 806 27 27 verkauf@heidenhain.ch

AMB Halle 4 Stand E12, B12



«Connected Machining» fasst Funktionen der TNC-Steuerungen von Heidenhain zusammen und unterstützt so die Vernetzung in der Werkstatt. (Bild: Heidenhain)