Eine Publikation der Swissprofessionalmedia AG

Werbung

25.11.2016

3D-Printing-Award geht an Stefan Freiburghaus

Zum ersten Mal hat die «Technische Rundschau» ihren schweizweit einmaligen Wettbewerb «3D-Printing-Award» durchgeführt. Zusammen mit dem Hauptsponsor 3D-Model AG aus Zürich wurde ein 3D-Printing-Teil gesucht, das sowohl in Konstruktion wie auch Design und Gebrauchstauglichkeit die Vorteile der additiven Fertigungstechnologien spiegeln sollte. Einzige Voraussetzung: Das Teil durfte die Masse 5 x 5 x 5 cm nicht übersteigen.
Die Award-Verleihung erfolgte im Rahmen der Sonderschau «Professional 3D-Printing» auf der Messe «Swisstech» am Freitag, 18. November. Prämiert wurden die zehn besten Einsendungen. Der erste Preis ging an Stefan Freiburghaus, Gondiswil, für seinen Entwurf «Cow buckle». Die Gürtelschnalle überzeugte die Jury vor allem durch die beweglichen Teile, die in einem Hub gedruckt werden können und die Möglichkeit eines Mass Customization, also der kundenindividuellen Anpassung bieten. Der Gewinner konnte sich über einen professionellen Kohlefaser-3D-Printer «Mark Two» von Markforged freuen im Wert von 7000 Franken, den die 3D-Model AG zur Verfügung stellte.
Der zweite Preis – eine Apple Watch – ging an Johannes Wenger, Birmensdorf, für seinen Entwurf «FlowerShower». Als dritten Preis konnte Remo Geiser, Luzern, eine Virtual Reality-Brille von Zeiss entgegennehmen, die er für sein Modell «Swissqube 2016» bekam. Zusätzlich zu diesen Preisen zeichnete auch der Messeveranstalter Exhibit & More AG die erfolgreichsten Teilnehmer aus. So übergab Geschäftsführerin Iris Sorgalla den ersten drei Preisträgern je eine Flasche Champagner.
Als Preise 4 bis 10 konnte TR-Chefredaktor Wolfgang Pittrich jeweils speziell gestaltete Schoggi überreichen, gestaltet mit dem Logo des Awards. Sie wurden von der Schokoladenmanufaktur E575 GmbH gestiftet, die die Schoggi-Form ebenfalls über 3D-Printing hergestellt hatte.
Alle Preisträger und die Exponate dazu können über www.technische-rundschau.ch, dann auf das Logo «3D-Printing-Award» abgerufen werden.

Zur Bildergalerie geht es hier!

Das sind die zehn besten Entwürfe!

www.3d-model.ch

www.e575.ch



Die Preisträger des 3D-Printing-Awards (von links nach rechts): Johannes Wenger (2. Preis), Roland Freiburghaus (als Ersatz für den 1. Preisträger Stefan Freiburghaus) und Remo Geiser (3. Platz).