Eine Publikation der Swissprofessionalmedia AG

Werbung

Ausgabe 01/2017, 20.01.2017

Doppelte Premiere: Neue Pumpe auf neuer Messe

Mit den neuen Drehschieber-Vakuumpumpen sollen sich laut Hersteller Busch AG bis zu 20 Prozent Energie einsparen lassen – ohne Einbussen bei Zuverlässigkeit oder Robustheit befürchten zu müssen. Die Pumpen empfehlen sich vor allem für den Einsatz in Ver- packungsanlagen für Frischfleisch oder andere feuchte Lebensmitteln.

(pi) Energieeffizienz ist das alles überragende Thema auf dem Messestand der Busch AG an der «Pumps & Valves» in Zürich (8. und 9. Februar). Das Unternehmen hat es sich zur Aufgabe gemacht, möglichst energieeffiziente Vakuumpumpen und zentrale Vakuumversorgungssysteme zu entwickeln, die es Kunden in sämtlichen Industriebereichen ermöglichen sollen, wirtschaftlicher zu produzieren.

Busch präsentiert an der neuen Messe Pumps & Valves deshalb erstmals eine Baureihe von Drehschieber-Vakuumpumpen, die speziell für Vakuumverpackungsmaschinen konzipiert sind und mit denen sich Energieeinsparungen von 20 Prozent realisieren lassen sollen. Die neue Baureihe «RD» basiert technisch auf den bewährten «R 5»-Drehschieber-Vakuumpumpen, die seit Jahrzehnten als Standardvakuumerzeuger in der Lebensmittelproduktion und -verpackung eingesetzt werden.

Laut Busch ist es durch technische Optimierungen im Detail gelungen, eine signifikante Reduzierung des Energiebedarfs zu erreichen, ohne Zugeständnisse an die Zuverlässigkeit und Robustheit der Vakuumpumpe zu machen. Gleichwohl konnten die Saugvermögen der einzelnen Baugrössen im niedrigen Druckbereich angehoben werden, was eine positive Auswirkung auf die Taktzeiten beim Verpacken verspricht. Also: schnellere Verpackungszyklen bei geringerem Energieverbrauch.

Die Fokussierung aller Wartungselemente auf eine Bedienseite soll zudem die erforderlichen Wartungsarbeiten erleichtern und entsprechend Stillstandszeiten reduzieren. Ebenfalls optimiert wurde die Kühlluftführung: Je nach Einbauweise in einer Verpackungsmaschine kann die warme Abluft wahlweise gezielt seitlich und/oder nach unten abgeführt werden. Eine serienmässig integrierte Gasballasteinrichtung ermöglicht das Absaugen von feuchter Luft. Dadurch empfehlen sich die Vakuumpumpen speziell für das Verpacken von Frischfleisch und anderen feuchten Produkten.

Neben der neuen Drehschieber-Vakuumpumpe «R 5 RD» gibt die Busch AG auf der Pumps & Valves ausserdem einen Einblick in das umfassende Produktportfolio von Vakuumpumpen, Gebläsen und Kompressoren mit Lösungen für Anwendungen in allen Industriebereichen.

Busch AG 4312 Magden, Tel. 061 845 90 90 info@buschag.ch

Pumps & Valves Halle 4 Stand K03




Die neue, energiesparende Drehschieber-Vakuumpumpe «R 5 RD 0360 A» ist erstmals in der Schweiz auf der Pumps & Valves in Zürich zu sehen. (Bild: Busch)

Fact Sheet

Messe «Pumps & Valves»

Damit technische Systeme lange, zuverlässig und sparsam laufen, müssen sie richtig ausgelegt sein und optimal gewartet werden. Das gilt auch für Pumpen und Ventile. Nachdem sich in der Vergangenheit bereits Unternehmen und Fachverbände aus diesem Industriebereich auf der Messe «maintenance Schweiz» engagiert haben, hat sich der Messeveranstalter Easyfairs entschlossen, parallel zu maintenance mit der Pumps & Valves erstmals eine eigene Fachmesse zum wichtigen Industriebereich Pumpen und Ventile ins Leben zu rufen. In Kooperation mit den Branchenverbänden Swissmem und GOP findet der Event am 8. und 9. Februar in Halle 4 der Messe Zürich statt. Ein Rahmenprogramm im «ScienceCenter» mit Vorträgen zu Innovationen und Trends aus dem Pumpenbereich rundet die Agenda der Messe ab.

Die Hauptzielgruppe der Pumps & Valves auf Besucherseite sind Geschäftsführer, Ingenieure, Produktionsleiter, Techniker und Technische Einkäufer sowie Anlagenbauer und Projektleiter aus der Chemie- und Pharmabranche, der Lebensmittelindustrie sowie dem Maschinenbau. Lösungen für ihre Herausforderungen können ebenfalls Besucher aus der Wasser-und Energieversorgung sowie der Mineralölverarbeitung und der öffentlichen Hand finden.

Als Aussteller spricht die Messe vor allem Unternehmen an, die Produkte, Informationen und Innovationen zu den Themen Antriebstechnik, Dichtungen, Dienstleistungen, Industriepumpen, Rohrleitungen, Test-, Mess- und Regeltechnik sowie Ventile und Zubehör für Prozessanlagen präsentieren.

  • Was: Pumps & Valves – Schweizer Fachmesse für Pumpen, Armaturen und Prozesse
  • Wann: 8. und 9. Februar, 9.00 bis 17.00 Uhr (am 9. Februar nur bis 16.00 Uhr)
  • Wo: Messe Zürich, Halle 4
  • Tickets: kostenlos bei Online-Registrierung
  • Weitere Informationen: www.easyfairs.com/de/pumps-valves-2017