Eine Publikation der Swissprofessionalmedia AG
Ausgabe 10/2017, 12.10.2017

Kompakte Encoder für Roboter

Die Industrierobotik ist einer der Märkte, der die grössten Wachstumsraten verzeichnet. Um den Anforderungen an kompakte Bauweise, hohe Genauigkeit und vorbeugende Wartung Rechnung zu tragen, bietet sich hier der Einsatz von modernen Encodern an. Das Unternehmen Lika Electronic erkennt drei Haupttendenzen bei der Entwicklung von Drehgebern für Servomotoren und Robotersysteme: hin zu kompakterer Bauweise und geringerem Gewicht, zu höherer Auflösung und Genauigkeit sowie zu ausgefeilter Diagnostik und vorbeugender Wartung.

Hier im Telegrammstil die Encoder-Neuheiten von Lika Electronic: «AMM8A» ist ein optischer Frame­less-Geber mit Multiturn-Auflösung bis zu 34 Bit (1 048 576 Impulse pro Umdrehung × 16 38 min-1). Er beinhaltet eine zusätzliche inkrementelle Sinus-Cosinus-Spur mit 1024 Impulsen zur Geschwindigkeitsrückmeldung. BiSS-C Schnittstelle ist möglich. Er verfügt über eine durchgehende Hohlwelle mit 25 mm breitem Bohrloch. Der «ASM36» ist ein Frameless-Geber mit optischer Abtastung, 36 mm Durchmesser, Singleturn-Auflösung von bis zu 21 Bit, BiSS-C Schnittstelle. «SMAB + MRAB»: Dies ist ein modular aufgebauter magnetischer Encoder mit Flachring. Die Pole sind axial ausgerichtet, der niedrige Lesekopf ist an der Stirnfläche des Rings angebracht, Ringdurchmesser 80 mm, Dicke 6 mm, Schutzklasse IP69K, 16-Bit-Auflösung und SSI-Schnittstelle. Beim «ASC85» handelt es sich um einen Hohlwellen-Geber mit einem Durchmesser von gut 50 mm, Singleturn-Auflösung bis 25 Bit, einer Genauigkeit von ±0,005° und SSI- oder BiSS-C Schnittstelle.

RINGSPANN AG, Sumpfstrasse 7, 6300 Zug
Tel. 041 748 09 00, info@ringspann.ch, www.ringspann.ch