Eine Publikation der Swissprofessionalmedia AG
Ausgabe 03/2017, 17.03.2017

Minisensor für Roboter

Mit dem optischen Miniatursensor «O 8» hat ifm Electronic ein Gerät entwickelt, das sich besonders für die Handhabungstechnik und die Robotik anbietet, weil es über eine grosse Tastweite und zuverlässige Hintergrundausblendung verfügt.

(msc) Der Sensor in der neuen Miniaturbauform «O 8» zeichnet sich durch eine Tastweite von bis zu 80 mm aus – und dies unabhängig von der Farbe des Objektes. Selbst kleinste und flache Bauteile, auch solche mit dunklen oder glänzenden Oberflächen, erfasst der Sensor exakt.

Durch seine extrem kompakte Bauform ist das Gerät zudem prädestiniert für Applikationen in beengten Platzverhältnissen. Darüber hinaus meistert der O 8 auch erschwerte Bedingungen zuverlässig, wie etwa sich stetig ändernde Hintergründe, wie sie beim Einsatz an Roboterarmen oft vorkommen.

Die Neuentwicklung ist mit 3-Pin- und 4-Pin-Stecker in der Bauform M8 erhältlich. Über IO-Link lässt sich die Tastweite bequem für unterschiedlichste Anwendungen millimetergenau einstellen oder teachen. Eine aufwändige Justierung des Abstandes vom Sensor zum Objekt entfällt.

Ein weiterer Vorteil, der sich durch IO-Link ergibt, ist der durch die Speicherung aller Parameter vereinfachte Sensortausch. Die neuen Sensoren der Bauform O 8 sind auch mit voreingestellten Tastweiten erhältlich. Mit ihrer Zuverlässigkeit und Präzision liegen sie weit über dem Durchschnitt herkömmlicher Geräte, verspricht der Anbieter.


ifm electronic AG
4624 Härkingen, Tel. 0800 88 80 33
info.ch@ifm.com,h



Der neue optische Sensor «O 8» in Kleinstbauform. (Bild: ifm)