Eine Publikation der Swissprofessionalmedia AG
Ausgabe 03/2017, 17.03.2017

Projektmanagement als methodische Kompetenz

Zu viele Projekte verfehlen die gesetzten Ziele, enden mit Terminverzögerungen und überschreiten das Budget. Das CAS «Projektmanagement» der FHNW bereitet Projektleitende auf eine erfolgreiche Projektabwicklung vor und vermittelt das hierfür notwendige methodische Rüstzeug.

Autor: Prof. Adrian Specker, Dozent für Wirtschaftsinformatik FHNW, Brugg-Windisch

Die folgenden Zahlen zur statistischen Zielerreichung bei Projekten für Automation, Infrastruktur und Informatik sprechen ein deutliche Sprache: Automationsprojekte erfüllen zu 80 Prozent die Ziele nicht, 93 Prozent der Projekte enden mit Zeitverzug; Infrastrukturprojekte erfüllen zu 90 Prozent die Ziele nicht und die Kosten betragen 135 Prozent gegenüber Planbudget; Informatikprojekte erfüllen zu 71 Prozent der Projekte die Ziele nicht und die Kosten betragen 159 Prozent gegenüber Planbudget.

Solche Statistikdaten zum Projekterfolg in den unterschiedlichsten Anwendungsbereichen zeichnen ein ungünstiges Bild: Sowohl Automations-, Infrastruktur als auch Informatikprojekte erfüllen oftmals die gesetzten Ziele nicht. Stellvertretend dafür steht das Infrastrukturprojekt «Stuttgart 21». Auch die in der Presse diskutierten Grossprojekte wie der neue Flughafen Berlin Brandenburg oder die Elbphilharmonie in Hamburg bestätigen diese Statistik.

Häufiger kommen junge Führungskräfte in die Situation, dass sie weitreichende und komplexe Projekte umsetzen sollen – oftmals aber ohne dass sie in der Grundausbildung auch wirklich genügend auf diese anspruchsvolle Managementaufgabe vorbereitet worden wären.

Im CAS Projektmanagement werden die notwendigen Techniken eines methodisch sauberen Projektmanagements vermittelt. Es gibt ein durchaus bewährtes und einfach erlernbares methodisches Instrumentarium, um Projekte korrekt anzugehen und auch den diesbezüglichen Erwartungen des Managements zu genügen. Insbesondere erwartet das Management durch die Delegation von komplexen Projekten eine entsprechende Vorgehensweise.

Projektmanagement kann erlernt werden

Neben den Methoden des reinen Projektmanagements werden in diesem Ausbildungslehrgang auch neue und alternative Vorgehensmodelle vorgestellt und den klassischen Projektabwicklungsmethoden gegenübergestellt; das Stichwort dazu lautet «Agiles Management».

Neben den technisch-methodischen Kenntnissen werden die sogenannten «Soft Skills» zunehmend wichtiger. In Projekten hat man es immer auch mit Menschen zu tun: Zum einen mit Kolleginnen und Kollegen im Projektteam und zum anderen mit den vom Projekt betroffenen Personen. Der Erfolg eines Projekts hängt nicht nur vom technischen Geschick und der optimalen Technologie ab. Die Erfahrung zeigt, dass sich die Akzeptanz von technischen Systemen massgeblich durch Partizipation und das entsprechende Monitoring steuern lassen.

Ein wichtiger Teil der Weiterbildung an der Hochschule für Technik FHNW sind die Projektbeispiele aus Unternehmen. Anhand des Praxisbezugs erlangen die Studierenden eine hohe methodische Sicherheit bei der Abwicklung von betrieblichen Projekten. Die Erkenntnisse aus der Weiterbildung erlauben den Teilnehmenden, einen Projektstandard zu entwickeln, den sie in ihrer täglichen Arbeit nutzen können.

Fachhochschule Nordwestschweiz FHNW, Hochschule für Technik
5210 Windisch, Tel. 056 202 99 55
weiterbildung.technik@fhnw.ch



Eine ewige Baustelle: Das Infrastrukturprojekt «Stuttgart 21» hat das Budget bereits um ein Mehrfaches überschritten. (Bild: Jürgen Fälchle)

Im Profil

CAS Projektmanagement

Das Certificate of Advanced Study (CAS) «Projektmanagement» der Hochschule für Technik FHNW in Brugg-Windisch richtet sich an angehende Projektleitende, Projektverantwortliche und Kadermitarbeitende aus Industrie, Wirtschaft und öffentlicher Verwaltung.

Die Weiterbildung ist in die Module «Projektmanagement», «Systems Engineering» und «Praxisprojekte» aufgeteilt.

Dauer: 12 Tage

Beginn der nächsten Kurse: 7. April 2017 und Oktober 2017

Teilnahmegebühr: CHF 5900

Weitere Informationen und Anmeldung: www.fhnw.ch/wbt/cas/pm