Eine Publikation der Swissprofessionalmedia AG
Ausgabe 04/2017, 21.04.2017

Gasturbinenschaufeln aus dem 3D-Drucker

Siemens hat im 3D-Druck von Gasturbinenschaufeln einen Durchbruch erzielt. Erstmals wurden mit Additive Manufacturing (AM) gefertigte Gasturbinenschaufeln unter Volllast in einer Gasturbine erfolgreich getestet. Das Unternehmen überprüfte dabei mehrere mit AM hergestellte Turbinenschaufeln mit konventionellem Schaufeldesign. Sie wurden dabei 13 000 min-1 und Temperaturen von über 1250 °C ausgesetzt. Zusätzlich testete Siemens ein mit AM-Technologie gefertigtes neues Schaufeldesign mit einer komplett überarbeiteten und verbesserten internen Kühlungsgeometrie. Die verwendeten Schaufeln wurden bei Materials Solutions, dem erst kürzlich erworbenen Unternehmen in Worcester, Grossbritannien, gefertigt. Es ist spezialisiert auf die Fertigung von hochleistungsfähigen Bauteilen für Hochtemperaturanwendungen.

Siemens Schweiz AG, Freilagerstrasse 40, 8047 Zürich
Tel. 058 558 55 85, info.ch@siemens.com, www.siemens.com