Eine Publikation der Swissprofessionalmedia AG
Ausgabe 05/2017, 26.05.2017

Kosten senken mit EtherCAT-Antrieben

Bei Servoantrieben setzt Parkem auf EtherCAT. Dieser Standard überzeugt durch einfache Konfiguration und flexible Topologie. Mit dem L7NH-EtherCAT-Antriebssystem von LSIS lassen sich Maschinenherstellkosten markant, schnell und risikolos senken. Dazu ist es sinnvoll, Slaves zu ersetzen und den Master unverändert beizubehalten. Das ist sehr einfach, denn mit wenigen Klicks ist der L7NH als Slave in einen beliebigen oder bestehenden EtherCAT-Master integriert. Letzterer, also das «Herz» der Maschine, wird so nicht angetastet und es sind keine Programmänderungen notwendig. Kombiniert mit den F-Servomotoren mit hochauflösendem Multiturn-Encoder ergibt sich ein günstiges, präzises Antriebspaket mit STO. Mit einem Leistungsbereich von 100 W bis 15 kW werden Drehmomente von 0,2 bis 240 Nm erreicht.

Parkem AG, Täfernstrasse 37, 5405 Baden-Dättwil
Tel. 056 493 38 83, martin.meier@parkem.ch, www.parkem.ch