Eine Publikation der Swissprofessionalmedia AG
Ausgabe 06/2017, 15.06.2017

Drahterodieren auf – neuem Leistungsniveau

Mit «AgieCharmilles Cut P» bringt GF Machining Solutions eine neue Drahterodierserie auf den Markt. Die vier Modelle sollen gleich in dreierlei Hinsicht einen Durchbruch darstellen: schnellere Arbeitsgeschwindigkeit, mehr Flexibilität und höhere Qualität.

Unbegrenzte Möglichkeiten in Sachen Geschwindigkeit, Flexibilität und Qualität – so lautet das Werbeversprechen des Herstellers zu den komplett neuen Lösungen der «AgieCharmilles Cut P»-Serie. Die Maschinen wurden gezielt darauf hin konzipiert, anspruchsvollste Anwendungen zu vereinfachen. Überdies sollen sie dank ihrer neuartigen Intelligenz und des Zugriffs auf mehr als die doppelte Anzahl an spezifischen Lösungen im Vergleich zu Standard-EDM-Maschinen eine grosse Einsatzbreite bieten. Adressiert werden mit diesen Maschinen eine ganze Reihe von qualitätsrelevanten Branchen, einschliesslich die elektronische Bauteilfertigung, Automobilindustrie und Medizintechnik.

Der neue, in die Maschinen integrierte und hochmoderne Intelligent Speed Generator (IPG) soll es Herstellern von Präzisionsteilen sowie von Spritzguss- und Formwerkzeugen ermöglichen, die Schnittleistung um 20 Prozent zu steigern. Die Maschinenlaufzeit wird dank automatischem Rohmetallmanagement und der Werkzeug- und Automationslösungen optimiert. Zusätzlich dazu werden die Betriebskosten durch neue Funktionen wie Automatic Slug Welding (ASW), Automatic Slug Management (ASM), Eco-Bearbeitung, Econowatt-Funktion und hundertprozentiger Automation verringert.

Zur Leistungsoptimierung und Wiederholbarkeit in der Bearbeitung trägt unter anderem die Thermostabilisierung bei. Erreicht wird eine Genauigkeit von bis zu 2 µm und eine Oberflächengüte von bis zu Ra = 0,08 µm. Die Expert-Systeme der Serie realisieren eine linienfreie Rundlaufgenauigkeit von unter 10 " bei gleichzeitiger Geradlinigkeit und Konturtreue. Der Kollisionsschutz der Lösung beugt kostspieligen Wartungseingriffen an der Maschine vor und stellt langfristig ihre Genauigkeit und Zuverlässigkeit sicher. All diese Vorzüge – einschliesslich der Verfügbarkeit von mehr als 600 Technologien dank des neuen IPG – sollen es dem Anwender laut Maschinenhersteller ermöglichen, seine Kosten um bis zu 20 Prozent zu senken.

Weil Produktivität und Maschinenverfügbarkeit für die Rentabilität ausschlaggebend sind, rückt GF MF bei der Cut-P-Serie die Bereitstellung von jederzeit abrufbaren smarten, vernetzen Lösungen in den Vordergrund. Intelligente Verbrauchsstoffe wie Drähte und Filter beispielsweise sind mit RFID-Chips ausgestattet. Die Chips unterstützen den schnellen Austausch von Verbrauchsstoffen, melden Ausfälle, verringern Materialbestände und stellen die lückenlose Nachverfolgbarkeit sicher.

Parallel dazu soll die WorkShop-Manager- und CellManager-Software das Prozessmanagement und die Überwachung auf ein neues Niveau heben. Mit eTracking wird die Prozessüberwachung und Nachverfolgbarkeit digitalisiert, und die rConnect-Suite mit ihren modularen digitalen Services sorgt dafür, dass Hersteller jederzeit mit ihrer Maschine in Verbindung stehen – unabhängig davon, wo sie sich gerade befinden. (msc)

GF Machining Solutions International SA
2560 Nidau, Tel. 032 366 19 19
info.gfms.ch@georgfischer.com
EPHJ/EPMT/SMT Stand A74



Die «Cut P 1250» ist die grösste und leistungsfähigste Maschine der neuen «AgieCharmilles Cut P»-Serie. (Bilder: GF)