Eine Publikation der Swissprofessionalmedia AG

Werbung

Ausgabe 06/2017, 16.06.2017

Wenn's wirklich schnell gehen muss

Der Präzisionswerkzeughersteller Big Kaiser lanciert den «C-Cutter Mini», einen kompakten Fasenfräser für ultrahohe Vorschübe. Damit sollen sich Operationen wie Anfasen, Senken, Rückwärtssenken und Planfräsen in Rekordzeit erledigen lassen.

Die mit dem C-Cutter Mini möglichen ultrahohen Spindeldrehzahlen, der erhöhte Vorschub und spezielle Wendeschneidplatten reduzieren die Bearbeitungszeit drastisch. Exakt auf diese Ziel hin hat Big Kaiser, nach eigenen Angaben globaler Marktführer für hochwertige Präzisionswerkzeuge und -systeme für die metallverarbeitende Industrie, den neuen multifunktionalen Fasenfräser entwickelt. Das neuartige Design des Fräsers mit minimalem Durchmesser ermöglicht einen Betrieb mit höherer Drehzahl. Da der Fräser über bis zu vier Wendeschneidplatten verfügt, kann auch der Vorschub radikal erhöht werden. Zudem kann die maximale Schnittgeschwindigkeit mittels neuer, verschleissarmer Schneiden mit mehrlagiger PVD-Beschichtung weiter gesteigert werden. Dank diesen konstruktiven Vorteilen soll der C-Cutter Mini die Bearbeitungszeit gegenüber Konkurrenzprodukten um bis zu 85 Prozent reduzieren.

Der C-Cutter Mini ist in Konfigurationen mit einer bis vier Schneiden erhältlich. Die Einschneidenversion gibt es in einer speziellen Ausführung mit der «kleinsten Sechskantschneide der Welt» (Big Kaiser) mit einem Inkreisdurchmesser von 3,97 mm (Bild). Dies soll ein effizientes Rückwärtssenken ab einem Bohrungsdurchmesser von 6 mm erlauben. (msc)

Big Kaiser Präzisionswerkzeuge AG
8153 Rümlang, Tel. 044 817 92 70
info@ch.bigkaiser.com
EPHJ/EPMT/SMT Stand D99



Der C-Cutter Mini soll die Bearbeitungszeiten um bis zu 85 Prozent kappen (Bilder: Big Kaiser)