Eine Publikation der Swissprofessionalmedia AG

Werbung

Ausgabe 07/2017, 14.07.2017

Konstruieren ohne Zugeständnisse

Mit Präzisions-Strangpressen lässt es sich ohne Zugeständnisse konstruieren. Der Name Mifa Aluminium Precision Extrusion steht für eine hohe Präzision von stranggpressten Profilen aus Aluminium und Magnesium. Profile, mit Maßtoleranzen bis zu zehnmal genauer als in der für Feinextrusion NORM EN12020-2 beschrieben. Machbar in allen gängigen Strangpresslegierungen.

Die Kreativität des Konstrukteurs kombiniert mit den Möglichkeiten von Mifa Aluminium Precision Extrusion ergeben komplett neue Ansatzpunkte für sehr leichte Profile ab 3 g/m bis hin zu Schwergewichten von mehreren Kilogramm pro Meter.

Ausserdem ist das Präzisions-Strangpressen eine hervorragende Alternative zu anderen Fertigungsverfahren. Jedenfalls ist mit dem Verfahren weit mehr möglich als gemeinhin angenommen wird. So etwa Durchmesser ab 3 mm, Toleranzen ab ±0,02 mm, Wandstärken ab 0,2 mm, Kleinmengen ab 10 kg pro Auftragsvolumen, dabei ist die maximale Abnahme unbegrenzt. Es besteht die Möglichkeit, Fertigteile aus einer Hand zu bekommen - Profile inklusive Bearbeitung und Oberflächenbehandlung.

Informationen über Mifa gibt es als Whitepaper, oder auf www.mifa.eu, der direkte Kontakt kann aufgenommen werden über sales@mifa.eu oder im Chat über die Homepage.

Mifa Aluminium b.v., Rijnaakkade 6, NL-5928 PT Venlo
Tel. +31 77 389 88 88, sales@mifa.eu, www.mifa.eu