Eine Publikation der Swissprofessionalmedia AG

Werbung

Ausgabe 08/2017, 17.08.2017

Mobilfunk-Chips testen leicht gemacht

Mit dem «PXIe-5820» lanciert National Instruments NI den branchenweit ersten Basisband-Transceiver mit einer Bandbreite von 1 GH. Das Gerät ist auf Transceiver-Tests ausgelegt, bietet die 12-fache Bandbreite des im letzten Jahr vorgestellte Modells, ist kompakter und verfügt über einen grösseren anwenderprogrammierbaren FPGA.

Das Unternehmen stellt mit dem Modul «PXIe-5820» den ersten Basisband-Transceiver mit dieser Bandbreite vor. «Bereits 2016 hat NI die Branche mit der RF-Version verblüfft, weil diese zweite Generation von Vektorsignal-Transceivern (VST) den Anwendern eine Echtzeitbandbreite von 1 GHz bietet», erklärt Charles Schroeder, Vizepräsident RF and Wireless bei NI. «Mit der neuen Basisbandversion des VST knüpfen wir genau dort an. Kombiniert mit der Designsoftware LabView eignet sich der Transceiver ideal für die wechselnden Anforderungen von Transceiver-Tests. Die softwaredesignte Architektur der VST von NI ermöglicht Anwendern eine schnellere Entwicklung bei geringeren Prüfkosten und unterstützt sie bei der Bewältigung von Herausforderungen, die mit herkömmlichen Ansätzen bisher nicht zu lösen waren.»

Der PXIe-5820 verbindet einen Digitizer und einen Arbiträrsignalgenerator für I/Q-Breitbandsignale mit einem leistungsstarken FPGA in einem PXI-Express-Modul, das nur zwei Steckplätze belegt. Mit seiner Bandbreite eignet er sich für Anwendungen wie das Testen von I/Q-Basisbandsignalen von Wireless- und Mobilfunk-Chipsets, für die Hüllkurvenverfolgung digital vorverzerrter Signale für Leistungsverstärker sowie für die Erzeugung und Analyse von Signalen für neue Mobilfunkstandards wie 5G.

Das Modul bietet folgende Produktmerkmale:

  • 1 GHz Echtzeitbandbreite für Erzeugung und Analyse komplexer I/Q-Signale
  • erforderliche Messgenauigkeit für das Testen von 802.11ax-Geräten mit einer EVM-Leistung von -54 dB
  • differenzielle 2-Kanal-I/Q-Messung des Basisbands mit 4-Vpp-Eingangs- und 2-Vpp-Ausgangsspannungshub
  • 10-fache Geschwindigkeit dank FPGA-basierter Messung
  • nahtlose Synchronisierung zwischen Basisband- und RF-Transceivern für MIMO-Konfigurationen
  • niedriges Grundrauschen und hohe Dynamikbereich
  • anwendungs- und benutzerspezifisch anpassbare FPGA.

Das Gerät kann mit dem RF-Transceiver «PXIe-5840» im Sub-Nanosekundenbereich synchronisiert werden. So steht laut NI eine vollständige Lösung für das Testen von RF-Signalen und differenziellen I/Q-Breitbandsignalen von Wireless-Chipsets zur Verfügung. (msc)

National Instruments Switzerland
5408 Ennetbaden, Tel. 056 200 51 51
ni.switzerland@ni.com



Der Basisband-Transceiver «PXIe-5820». (Bild: NI)