Eine Publikation der Swissprofessionalmedia AG

Werbung

Ausgabe 09/2017, 15.09.2017

Der Lean-Systembaukasten

Die Item Industrietechnik GmbH, deren «MB»-Systembaukasten für industrielle Anwendungen weltweit im Einsatz ist, kommt mit neuen Bauteilen für Low-Cost-Automation-Anwendungen auf den Markt.

Das übergeordnete Ziel der neuen Elemente des Lean-Production-Systembaukastens von Item lautet: leichtgängig und präzise sollen Bewegungen sein. Umgesetzt wurden diese Forderungen in der Drehlagereinheit «D 30-28,5 M8», dem Rollensatz «8 D 30-30» und drei verschiedenen Federzügen mit Kunstfaserseilen, die für die Konstruktion einfacher mechanischer Automatisierungslösungen gedacht sind. Anwender sollen durch den Einsatz der neuen Produkte vor allem beim Transport leichter Kleinladungsträger (KLT) profitieren.

In der mechanischen Einfachautomatisierung – auch Low-Cost-Automation oder Karakuri genannt – spielt die Schwerkraft eine entscheidende Rolle, denn schwere Lasten setzen allein durch ihr Gewicht mechanische Prozesse oft schon von selbst in Gang. Leichte KLT sind dagegen oft schwieriger zu transportieren. Hier bietet der neue Systembaukasten Lösungen, die auf den Transport solcher Lasten ausgelegt sind.

Der Drehlagersatz D 30-28,5 M8 funktioniert einfach: Die Kombination von kugelgelagerten Rollen zusammen mit Fest- und Loslager verspricht eine besonders leichtgängige Lagerung, wodurch sich der Bausatz beispielsweise für Klappenkonstruktionen eignet. Wird ein KLT auf der Klappe platziert, klappt diese nach unten und befördert die Box weiter. Die Ausführung als Doppel-Drehlagereinheit D 30-28,5 ermöglicht Drehbewegungen mit Profilen, die nur an einer Seite befestigt werden müssen; eignet sich also zum Beispiel für den Transport von leichten Teilen auf engem Raum. Durch ihre Ausstattung mit zwei Kugellagern hält die Einheit aber auch höheren Belastungen stand.

Schlitten, Seile oder Gegengewichte bewegt der Rollensatz 8 D 30-30 zuverlässig und reibungsarm entlang eines Profilrahmens. Der Bausatz besteht aus der doppelt kugelgelagerten, verschleissarmen Rolle D 30/D6-16 und der Distanzbuchse D 17/D 6-12. Der Vorteil: Für die beweglichen Komponenten in Karakuri-Anwendungen wird kein zusätzliches Führungsprofil am Rahmen benötigt. Als Basis dient das Profilrohr «D 30», aus dem sich Schlitten zur Beförderung der Lasten konstruieren lassen. Distanzhülsen sorgen für den richtigen Abstand zwischen Profilen und Laufwagen.

Eine Arbeitserleichterung für diverse Anwendungen bieten auch die neuen Federzüge mit Kunstfaserseilen. Item bietet sie mit einem Rückholgewicht von jeweils 1 bis 2 kg, 2 bis 3 kg, oder 10 bis 14  kg an. (msc)


Item Industrietechnik und Maschinenbau (Schweiz) GmbH
8252 Schlatt, Tel. 052 647 31 31
info@Item24.com



Item erweitert seinen Baukasten für Low-Cost-Automation mit Federzügen, mit ...


... dem Rollensatz 8 D 30-30 ...


... und dem Drehlagersatz D 30-28,5 M8. (Bilder: Item)