Eine Publikation der Swissprofessionalmedia AG
Ausgabe 09/2017, 14.09.2017

Ganz kühl einstechen

Der Werkzeughersteller Horn lanciert eine ganze Serie neuer Stechschwerter, die über eine Innenkühlung verfügen. Sie sind für den universellen Einsatz bei kleineren Los- grössen konzipiert.

Für diese Anwendungen stehen sechs Schwerter mit Schneidbreiten von 2,5, 3 und 4 mm zur Verfügung. Je drei Schwerter sind 26 mm und 32 mm hoch. Ihre Auskraglänge ist universell einstellbar. Die Stechschwerter nehmen in spiegelbildlicher Anordnung zwei Schneidplatten auf. Ihren einfachen und dennoch hochgenauen Wechsel, so die Aussage von Horn, ermöglicht der selbstklemmende Plattensitz.

Der Sitz wird mit einem Spannschlüssel so geöffnet, dass die Schneidplatte bequem entnommen und neu eingesetzt werden kann. Ein Prisma in der Schneidplatte und im Stechschwert gewährleistet eine sichere Verbindung. Die Schneidplatten sind in allen Schneidbreiten mit Spanformgeometrie verfügbar.

Die KSS-Übergabe erfolgt vom Grundhalter der maschinenabhängigen Aufnahme in das Schwert. Als Übergabeschnittstelle fungieren zwei Hülsen mit Innenkühlung. Dadurch ist das Umstellen des Stechschwerts mit einem handelsüblichen Schlüssel von Links- auf Rechtsumschlag problemlos möglich.

Das Kühlmittel gelangt unabhängig von der Stechtiefe an die Freifläche der Schneidplatte «S100» und bei Verwendung einer solchen Schneidplatte mit Innenkühlung direkt an die Spanfläche. Die Düse formt einen Kühlmittelstrahl, der die Späne aus dem Arbeitsbereich spült und damit die Gefahr eines Spänestaus verringert. Zudem werden dadurch die Bildung einer Aufbauschneide und die Gefahr von Ausbrüchen an der Schneidkante weitgehend verhindert. Gegenüber herkömmlichen Kühlungen sollen so laut Anbieter höhere Schnittparameter möglich sein, und man erreicht damit auch längere Standzeiten. (msc)

Horn: Dihawag AG
2504 Biel, Tel. 032 344 60 60
info@dihawag.ch
EMO Halle 5 Stand A54



Das Kühlmittel gelangt bei der Verwendung der Schneidplatte S100 mit Innenkühlung direkt an die Spanfläche. (Bild: Paul Horn)