Eine Publikation der Swissprofessionalmedia AG
Ausgabe 09/2017, 14.09.2017

Mehr als nur ein Späneförderer

Beim Lohnfertiger Moser-Ingold AG in Thörigen setzt man in der Bearbeitung von Spänen auf den Einsatz des Späneförderers «Turbo SFcompact» von LNS. Denn er verarbeitet jede Art von anfallenden Spänen ohne Stau und übernimmt dazu noch die Feinfiltration des Kühlschmiermittels.

Der Clou an der Sache: Der Späneförderer Turbo SFcompact fördert nicht nur Späne, sondern bietet eine selbstreinigende Filtration bis 50 µm. Auch die weiteren Funktionen der Anlage erhalten in den Kommentaren der Kunden von Hersteller LNS nur Lob: Die mühelose Bearbeitung der meisten Materialien und Spänetypen gelinge perfekt, was eine Reduktion der Stillstandzeiten der Maschinen und die Optimierung des gesamten Produktionsprozesses zur Folge habe.

Einer dieser Kunden ist die Moser-Ingold AG. Rolf Ochsenbein, Mitglied des Managements, hält fest: «Der SFcompact ist ein Top-Allrounder. Er hat keine Probleme mit langen, fadenartigen Spänen oder den feinsten Messingspänen. Nachdem wir diesen Förderer eineinhalb Jahre lang getestet haben, muss ich sagen: Das ist ein gutes Produkt für alle Materialien, die wir bearbeiten.»

Die Moser-Ingold AG aus Thörigen ist auf die Herstellung von einbaufertigen Dreh- und Frästeilen für Maschinenbau, Antriebstechnik, Spannungsverteilung und Medizingeräte spezialisiert. Das Unternehmen bearbeitet eine Vielzahl von Materialien wie Stahl, Aluminium und Buntmetalle. «Für unsere Produktionsprozesse – speziell bei Hochdruckkühlmittelzufuhr – ist es essentiell, dass der Späneförderer die unterschiedlichen Materialen ohne Störungen bearbeitet und eine Vorfiltration bietet.» Auch der Umstand, dass der SFcompact über keinen Trommelfilter verfügt, sei positiv: «Bei der Bearbeitung von einigen Materialien war die Säuberung der Trommelfilter immer ziemlich komplex und zeitaufwändig. Der SFcompact hat solche Stillstandzeiten eliminiert», erklärt Ochsenbein.

Die Feinfiltrationstechnik des Turbo SFcompact wurde von der LNS Group, laut eigenen Angaben Weltmarktführer bei Peripheriegeräten für die Werkzeugmaschinenindustrie, im Herbst 2016 präsentiert. «Der SFcompact ist das Ergebnis von 30 Jahren Expertise in der Herstellung und Instandhaltung von Späneförderern und Kühlmittelsystemen für die Werkzeugmaschinenbranche», erklärt Jamie Towers, bei LNS Produktmanager für Späneförderer und Kühlsysteme. Und er fügt an: «Es ist der Höhepunkt von jahrelanger Entwicklung und zahlreichen Tests – eine wahre Hightech-Feinfiltrationslösung.»

Der neue Späneförderer führt ausschliesslich gereinigte Kühlflüssigkeit direkt zurück in den Kühlmitteltank, was den Reinigungsaufwand für die Kühlmittelbehälter deutlich reduziert und so die Kosten für den Instandhaltungsbedarf senkt. Ein weiterer gewichtiger Vorteil gerade unter den in der Schweizer oft anzutreffenden engen Verhältnissen in Maschinenhallen: Die Grundfläche des SFcompact fällt um 30 Prozent geringer aus als bei Förderern mit Trommelfilter. Darüber hinaus ist er einfacher zu integrieren, da laut Hersteller in den meisten Fällen kein spezieller Tank benötigt wird. (msc)

Moser-Ingold AG
3367 Thörigen, Tel. 062 956 20 10
info@moser-entgratung.ch

LNS SA
2534 Orvin, Tel. 032 358 02 00
lns@lns-europe.com
EMO Halle 17 Stand D16



Ein neuer Zugang zur Feinfiltration: Der Turbo SFcompact von LNS ist weit kompakter als ein Trommelförderer. (Bild: LNS)