Eine Publikation der Swissprofessionalmedia AG
21.08.2017

Messer Gase eröffnet CO2-Recycling-Anlage in der Schweiz

Der Industriegasehersteller Messer wird nach eigenen Angaben grösster Kohlendioxid-Recycler der Welt. Bereits heute recycelt Messer hunderttausende Tonnen CO2 pro Jahr in Europa und China. Den Megatrend der Herausforderungen des Klimawandels hat das Industriegaseunternehmen frühzeitig erkannt und umgesetzt. So wurde in Sulgen/TG laut Messer die erste und einzige wirtschaftliche CO2-Recycling Anlage der Schweiz installiert.

In Sulgen/TG steht beim Babynahrungsmittelhersteller Hochdorf Swiss Nutrition AG die laut Messer Gase erste und einzige wirtschaftliche CO2-Recycling Anlage der Schweiz. Das Schweizer Nahrungsmittelunternehmen trägt mit der Rückgewinnung von rund 1700 Tonnen Kohlendioxid pro Jahr zur Reduzierung der Treibhausgasemissionen in der Schweiz bei. Damit ist das Unternehmen nach eigenen Angaben Pionier der Schweiz.

Messer hat im März 2017 im chinesischen Nanjing seine weltweit grösste CO2-Rückgewinnungsanlage in Betrieb genommen und wird damit zum wichtigsten Anbieter von recyceltem CO2 in China. Die Anlage hat eine Kapazität von 150.000 Tonnen pro Jahr. Das Gas kann in der Lebensmittelindustrie eingesetzt werden, etwa als Kohlensäure für Getränke. Neben Nanjing nahm Messer bereits 2014 eine Anlage in Yunnan und 2015 eine weitere in Sichuan in Betrieb. Messer gewinnt in China nun insgesamt 300.000 Tonnen CO2 pro Jahr aus Industrieprozessen zurück.

In Belgien recycelt Messer mit einer Anlage 13,5 Tonnen pro Stunde was 118.260 Tonnen pro Jahr entspricht. Die Schweiz schafft in einer Pilotanlage heute 200 Kg pro Stunde, was 1700 Tonnen pro Jahr ausmacht.

«Durch die Bereitstellung von hochwertigem CO2 in Lebensmittelqualität und unserer 120-jährigen Erfahrung wollen wir unseren Kunden helfen, die Produktion zu steigern, Kosten zu senken und die Produktqualität zu verbessern», sagt Stefan Messer, Eigentümer und CEO der Messer Gruppe.

www.messer.ch