Eine Publikation der Swissprofessionalmedia AG

Werbung

16.10.2017

Schneeberger Firmengruppe übernimmt A. Mannesmann

Im Rahmen einer strategischen Unternehmensnachfolge und zur langfristigen Sicherung des Unternehmenserfolges auf dem globalen Markt hat die Schneeberger Unternehmensgruppe mit Sitz in Roggwil zum 1. Oktober 2017 die deutsche A. Mannesmann Maschinenfabrik, Remscheid, übernommen. Das Unternehmen ist nach eigenen Angaben führender Anbieter auf dem Gebiet der Produktion von Kugelgewindetrieben, Teleskopaktoren und Bohrspindeln.

Der Übergang von Anteilen und Verantwortung des bisherigen A. Mannesmann-Eigentümers Max W. Schenck an Hans-Martin Schneeberger wurde partnerschaftlich vereinbart. Die führenden Personen kennen sich seit vielen Jahren und sind überzeugt, für beide Unternehmen eine hervorragende Basis für eine erfolgreiche gemeinsame Zukunft geschaffen zu haben. Mit dem Zusammenschluss, heisst es in einer Presseerklärung, ergänzen sich zwei führende Unternehmen der Lineartechnik ausgezeichnet mit ihren Komplementärprodukten.  A.Mannesmann gewinnt das Vertriebsnetz von Schneeberger mit eigenen Vertriebsgesellschaften in China, USA, Indien, Japan, Singapur und Korea mit etablierten Kundenbeziehungen. Die neue Möglichkeit, gemeinsame technische Lösungen zu entwickeln, bietet den Kunden zukünftig einen hohen Mehrwert. Das Leistungsspektrum von A. Mannesmann soll voll erhalten bleiben und der Standort Remscheid weiter ausgebaut werden.

Die Geschäftsführung von A. Mannesmann verantwortet nach wie vor Wilhelm Brunner und Dirk Schäfer auf kaufmännischer Seite. Der ausscheidende Gesellschafter Max W. Schenck wird nach 30 Jahren der Geschäftsführung nun in beratender Funktion weiterhin zur Verfügung stehen.

schneeberger.com

amannesmann.de